Stalking auf Oberflächenkarpfen

1121

Das Thermometer ist innerhab der letzten paar Tage von niedrigen, einstelligen Temperaturen auf konstante + 20°C gestiegen. Darauf reagieren auch die Karpfen und an einigen Seen kann man sie beim Sonnetanken erspähen.

Eine Poalrisationsbrille erleichtert die Sichtung. Für diese Art des Angelns (Stalken) sind kurze Ruten absolut zu bevorzugen. Denn wenn man sich durch Büsche und Geäst kämpfen muss um die Fische zu finden, sind lange Stecken suboptimal.

Deshalb habe ich mir die neuen Ruten aus dem Hause Greys zugelegt. Sie ist mit nur 7ft und einer 2,75lbs Testkurve eine echtes Hammerteil. Ihr dezentes Äußeres überzeugt mit Korkgriff und der matten Karbon-Optik. Abgerundet wird die Rute durch robuste Doppelsteg Ringe mit SIC Einlagen und einer anklappbaren Hakenöse.

Übrigens: die Rute ist für unter 90€ erhältlich.

Demnächst ziehe ich los und versuche die Karpfen mit Schwimmbrot zum Anbiss zu überreden. Und eine Montage zur Befestigung des Brots habe ich mir auch schon überlegt.

Einfach einen „no knot“ binden und dabei zwei Gummis einschlaufen. Anschließend das Haar abschneiden und ca. einen halben Zentimeter überstehen lassen.

Grüße Manuel Schneider

Abo Fisch&Fang