(M)ein Herbst-Fully

507
Unser Blogger Manuel Schneider konnte seinen ersten "Fully Scaled" erwischen, einen Karpfen mit über der ganzen Flanke verstreuten großen Schuppen.

Ach ja, der Herbst, sollte man ihn Lieben oder nicht. Für viele ist es nur der Übergang zur dunkleren Jahreszeit.

Man spürt teilweise, dass die Stimmung ein wenig ins Negative umschlägt. Ich glaube wir Angler sind uns ziemlich einig. Die Badegäste, Spaziergänger, die Party-People der Nacht und all der Publikumsverkehr lässt in dieser Jahreszeit merklich nach. Also mir gefällt das. Zudem verfärbt sich das Laub, erste Blätter fallen, die Pilzsaison hat begonnen und mit etwas Glück geizt auch die Sonne nicht mit Licht und Wärme.

An einem dieser schönen Herbsttage geschah es, als ich meinen ersten „Fully Scaled“ fangen durfte. Es war eigentlich ein „normaler“  Biss und ich würde mich als sehr routiniert bezeichnen, was den darauffolgenden Ablauf (Rute aufnehmen, ins Boot steigen usw.) angeht. Auch dieses Mal war es so. Bis ich diesen Fisch das erste Mal unter dem Boot zu Gesicht bekam und feststellte, es war ein „Fully“. Urplötzlich war ich alles andere als routiniert, der sonst übliche erste Kescherversuch missglückte. Das Adrenalin fuhr durch meinen Körper, mein Herz pochte, mehr als üblich und warm wurde es mir auch noch. Naja, letztendlich hat doch noch alles funktioniert.

Den krönenden Abschluss dieser Over-Night-Session lieferte ein weiterer schön gefärbter Schuppi.

Alles in allem eine sehr gelungene Auszeit vom Alltagsgeschehen. Geht raus ans Wasser, genießt diese Zeit, die Fische sind in Beisslaune.

Grüße Manuel Schneider

Abo Fisch&Fang