ANZEIGE

Unbekannte Messingrolle

855
Die Breite der Rolle, der längere Fuß, die geschwungene Kurbel und der Beingriff sprechen für ein höheres Alter.

Frank M. schickte uns Fotos von einer alten Messingrolle. Die Breite der Rolle spricht für ihr Alter.

Er schrieb dazu: „Hallo Thomas, ich habe noch eine kleine Rolle in meiner Sammlung gefunden, die ich nicht zuordnen kann. Sie hat einen Durchmesser von 4 cm und ist 4,5cm breit ohne Griff. Sie ist super verarbeitet und sehr massiv. Vielleicht kannst du mir weiterhelfen. Grüße Frank M.“

Hallo Frank, es handelt sich um ein altes Stück, von vor 1880. Die breite Bauweise (breiter als hoch!) und auch der vergleichsweise lange Fuß sprechen dafür, auch die geschwungene Einfachkurbel mit dem Bein-Griff. Wahrscheinlich ist es eine Rolle, die in England gebaut wurde, aber durchaus von einer deutschen Firma verkauft worden sein kann. Sie kann aber auch durchaus aus der Werkstatt Hildebrand-Wieland stammen. Genau werden wir es nie erfahren. Die genieteten Streben zeigen, dass es sich ein eher einfacheres Modell handelt. Beste Grüße Thomas

Infos, Fragen und Anregungen bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Link-Tipps:

Meine älteste Rolle…

Messingrolle aus München…

Richtig alte Rolle erwischt…

Uralte Multirolle…

Streben und Kurbel wurden einfach mit Hammerschlägen vernietet.
Rollen mit der Einbuchtung in der Querstrebe des Fußes finden sich auch in Hildebrand-Katalogen.
Fuß und Querstrebe bestehen aus einem Stück Messing.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang