Ponton-Fishing auf 9 Quadratmetern

1344

Die Idee, Schwimmkörper bauen zu lassen, und darauf eine Plattform zu montieren, liegt schon einige Zeit zurück.

Eine Firma, die so etwas realisieren kann, war auch schnell gefunden und beauftragt. Doch hatte ich anderweitig viel um die Ohren, demnach lagen die Schwimmkörper über zwei Jahre nur im Hof.

Doch dieses Jahr kam die Vollendung mit dem ersten Fischen. Auf den Schwimmkörpern montierten wir zwei stabile Siebdruckplatten in den Maßen 1,5m x 3,0m. Bewegen lässt sich die Plattform problemlos mit einem E-Motor.

Die Montagen bringe ich dann mit einem kleinen Beiboot aus. Ich montiere meinen Wetterschutz direkt auf der Liege, so entfällt das Befestigen mit Heringen. Den Ponton selbst fixiere ich mit 2 bis 4m langen Alustangen. Als Rutenauflage wähle ich ein Rod Pod.

Und so sieht das Gefährt nun final aus, wenn es im Wasser liegt:

Der Vorteil solch einer Fischerei liegt definitiv darin, schnell einen Platzwechsel zu vollziehen und eben auch Bereiche zu befischen, die von Land nur schwer oder unmöglich zu erreichen sind.

Mit dem erhofften Fisch hat es dann auch geklappt, was will man mehr.

Euer Manuel Schneider

Abo Fisch&Fang