Daiwa Prorex TG Flex-Jig System

214
Daiwa Prorex TG Flex-Jig System

Im Test

Beschreibung/Zielgruppe: Mit 3D-Augen versehene Cheburashka-Köpfe aus Tungsten.

Ausstattung: Chebu-Kopf aus Tungsten, Metallklammer zur Aufhängung des Hakens, jeder Kopf ist mit zwei typischen Prorex-3D-Augen ausgestattet. Erhältlich in den Farben Kupfer, Fluo-Orange und FluoPink, sowie den Gewichten 4, 5, 6, 7, 8 und 9 g. Je nach Gewicht enthält eine Packung 2, 3, 4 oder 5 Stück.

Preis: ca. 7,95 €.

Erster Eindruck: Das Prorex-Auge an den Tungsten-Köpfchen gefällt mir gut. Ein Pluspunkt gegenüber anderen, blanken Chebus.

Praxistest: UL-Jiggen auf Barsch.

Tester: Sebastian Endres

Verarbeitung: Top, die Augen sind gerade aufgeklebt, der Lack ist sauber aufgetragen und die Klammern lassen sich leicht aus den Köpfen entfernen, um den Haken zu tauschen.

Wurf- und Sinkverhalten: Durch das recht hohe Gewicht bei geringer Größe fliegen die Flex-Jig-Köpfe wunderbar stabil und weit. Sie bieten sehr direkten Köderkontakt und ermöglichen eine sehr zügige Köderpräsentation, wie es Barsche oft mögen.

Haltbarkeit: Da man seinen Köder besser unter Kontrolle hat als mit einem Bleikopf, verringert sich die Hänger- und Abrissquote. Die Augen lösen sich nicht ab und auch der Lack hält dem ständigen Grundkontakt überaschend gut stand.

Preis/Leistung: In Ordnung.

Verbesserungsvorschlag: Drei Gramm schwere Chebus gehören zu meinen Lieblingsgewichten. Diese Größe gibt es leider nicht.

Fazit: Die Prorex Flex-Jigs sind super verarbeitet und stechen durch die Augen positiv aus der Masse hervor.

Info: www.daiwa.de

Abo Fisch&Fang