Wallerfilet in Bierteig gebacken

2528


Wallerfilet

05/1998

Sie haben noch ein paar Wallerfilets in der Tiefkühltruhe? In Bierteig gebacken werden sie hervorragend schmecken.

By Jürgen Lorenz

Zutaten

Saft einer Zitrone

1 Zitrone geachtelt

streufähige gekörnte Gemüsebrühe

Mehl

2 Eigelb

2 Eiweiß

1/8 Liter Bier

1/8 Liter Wasser

Salz

1 kg Ausbackfett

einige Salatblätter zum Garnieren.

Zubereitung

Die gesäuberten Filets kalt spülen, abtropfen lassen und in zirka acht Zentimeter lange Stücke teilen. Filets mit Zitronensaft säuern und 15 Minuten stehen lassen.

Eiweiß mit Schneebesen steif schlagen. Wasser und Bier ebenfalls mit dem Schneebesen klumpenfrei in 200 g Mehl einrühren. Dann Eigelb und 1/2 TL Salz unterziehen. Anschließend das steife Eiweiß unterheben.

Ausbackfett im geeigneten Topf oder Bräter erhitzen. Filets trocken tupfen und mit gekörnter Gemüsebrühe sowie etwas Pfeffer bestreut zirka fünf

Minuten ruhen lassen. Zusätzliches Salzen ist meist nicht erforderlich, da in der gekörnten Brühe Salz enthalten ist.

Die Filets leicht in Mehl wenden und völlig in den angerührten Teig tunken. Den überschüssigen Teig etwas abtropfen lassen. Dann die Filets in das heiße Fett geben und schwimmend fünf bis acht Minuten garen und goldgelb ausbacken. Die Filets gut abtropfen lassen, kurz auf Küchenkrepp ablegen und dann sofort servieren.

Als Beilage mundet Gurkensalat mit frischen Dillspitzen und/oder Kartoffelsalat.

Foto: Jürgen Lorenz

Abo Fisch&Fang