Feurige Dorschsuppe

1556


Dorschsuppe

12/1997

Der Norden taut auf: Die feurige Dorschsuppe von Jürgen Lorenz steht mexikanischer Bohnensuppe in nichts nach…

By Jürgen Lorenz

Zutaten

1 Bund Frühlingszwiebeln

6 mittelgroße Möhren

2 Zwiebeln

2 etwa 4 cm lange scharfe Peperoni

Saft einer Zitrone

1/4 l Gemüsesaft Fertigmix aus verschiedenen Gemüsearten

1/2 l Tomatensaft

250 g kleinere Champignons

100 g Gewürzgurken

1 Bund glatte Petersilie

Salz Zucker

1 TL gemahlenes Fischgewürz

2 TL gekörnte Gemüsebrühe

2 TL Sardellenpaste aus der Tube

1 Tasse Gewürzgurkensud

3/4 l Wasser

1 Beutel Langkornreis.

Zubereitung

Den Reis eben gar kochen. Den ausgenommenen Dorsch säubern, grätenfrei filetieren und enthäuten. Kopf von der Hauptgräte trennen, Kiemen entfernen. Hauptgräte in 3 Stücke teilen. Das Gemüse putzen.

3/4 l Wasser mit Fischkopf, Hauptgräte, eventuellen Filetresten, Fischgewürz, gekörnter Brühe und zwei EL Zitronensaft aufkochen. 15 Minuten köcheln lassen. Inzwischen die Fischfilets mit Zitronensaft säuern. Nach 10 Minuten in mundgerechte, nicht zu kleine Stücke teilen.

Den Fischfond durchsieben und wieder aufsetzen. 1 TL Salz, 3 TL Zucker und Gurkensud zugeben. Frühlingszwiebeln in zirka 2 cm lange Stücke teilen. 4 Möhren längs halbieren, zwei in Scheiben schneiden. Pilze halbieren. Gewürzgurken würfeln. Peperoni vom Stiel befreien, entkernen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln in Scheiben schneiden.

Das Gemüse im Fond nur knapp gar kochen. Gemüsesaft, Tomatensaft sowie die mit etwas Fond aufgerührte Sardellenpaste zugeben. Kurz aufwallen lassen. Nun die Filetstücke zugeben und etwa 6 Minuten gar ziehen lassen. Blätter der Petersilie hacken und mit dem gekochten Reis so in die Suppe geben, dass die Fischstücke nicht zerfallen.

Zu dieser scharfen Fischsuppe schmecken Baguettes oder Brötchen gut.

Foto: Jürgen Lorenz

Abo Fisch&Fang