Sportex D.N.A. Carp

121
Hingucker: Die 1K-Mesh-Oberfläche des matt lackierten Blanks mit dem Carbonmuster.

Bei allen Lebewesen dieser Welt ist die DNA der Träger der Erbinformationen. Sie bestimmt, ob sie Muskeln haben wie Arnold Schwarzenegger, ob sie Rot-Blond sind wie Donald Trump, oder ob sie an nichts anderes denken können als ans Karpfenangeln. Passionierte Karpfenangler haben nämlich allesamt eins gemeinsam – einen  Abschnitt auf der DNA, der Karpfen-Gen genannt wird…

Es bestimmt ihren Lebensrhythmus, der durch eine ausgeprägte Nachtaktivität gekennzeichnet ist. Es legt fest, dass sie beim Anblick von Boilie-ähnlichen Gegenständen ins Schwitzen geraten. Und es macht, dass der Anblick eines Schuppis in ihnen Glückshormone freisetzt. Entern sie einen Angelladen, bestimmt ihre DNA, dass sie automatisch die Rutenecke nach schwarzen Blanks in den Längen 12” und 13” abscannen und diese dann ohne Abweichungen ansteuern können. Keine Angst, wenn Sie Karpfenangler sind, können Sie nichts dafür, das alles verursacht nur das Karpfen-Gen in Ihnen! Ein besonderes Glücksgefühl dürfte Sie durchströmen, wenn Sie im Laden eine D.N.A. Carp von Sportex finden.

Auffälligstes Merkmal des schlanken Blanks ist das matt lackierte Oberflächenfinish, mit dem kreuzweise verlegten Carbonmuster. Sportex nennt das „1K-Mesh“, und es verleiht der Rute eine ganz besondere Eleganz, die Karpfenangler eben zu schätzen wissen. Aber beim Karpfenangeln zählen nicht nur die äußeren Werte, sondern vor allem die Performance. Daher sieht die Rute nicht nur schön aus, sondern der Blank aus hochmodulierter Kohlefaser hat mächtig Rückgrat und eine relativ weiche Spitze. Damit lassen sich schwere Karpfen schnell aus etwaigem Kraut pumpen, und die Spitze dämpft Preschfluchten und Kopfschüttler bestens ab. Der Blank hat ein hohes Rückstellvermögen, oder, wie man auch sagt, er ist „schnell“.

Präzise oder weite Würfe gehen wie von selbst von der Hand. Die Aktion ist semi-parabolisch, wobei sich die Biegekurve unter Belastung progressiv bis ins Handteil erstreckt. Im Vergleich mit den sechs weiteren Karpfenrutenserien, die Sportex im Programm hat, liegt die D.N.A. Carp damit ziemlich genau in der goldenen Mitte. „Härter“ in der Spitze sind beispielsweise die „Catapult Carp“ und die „Purista“. Mögen Sie es „weicher“, stehen zum Beispiel die „Morion“ oder die „Paragon“ zur Verfügung. Die Ausstattung der Testrute mit einer Länge von 12” (3,66 m) und der Testkurve von 2,75 lb ist über jeden Zweifel erhaben: Fuji-Weitwurf-K-Ringe und der Fuji-DPS-Rollenhalter gehören sicher zum Besten, was der Markt zu bieten hat. Der Leitring hat die Größe 40, der Spitzenring 12. Bei dem auch erhältlichen Spod-Modell geht es von 50 auf 16 herunter. In der Praxis bewährte sich die Rute ohne Einschränkungen. Der schwerste Karpfen, den ich mit ihr landen konnte, hatte etwa 25 Pfund. Der musste aus einem Seerosenfeld „hinausdirigiert“ werden, wobei die Rute zeigen konnte, welche Gene in ihr stecken.

Schlanker Blank: Die Sportex D.N.A. Carp hat direkt vor dem Rollenhalter einen Durchmesser von nur 13 Millimetern.

Steckbrief

PRODUKT: Sportex-Karpfenrute D.N.A. Carp

AUSSTATTUNG: zweiteiliger, hochmodulierter Kohlefaserblank (japanisches Hochleistungscarbon), sechs SiC-Dreisteg-K-Ringe von Fuji, FujiDPS-Rollenhalter. Erhältlich mit ShrinkWrap-Splitgriff (EVA) oder klassischem Kork.

LÄNGE TESTRUTE: 12” (3,66 m), Transportlänge: 1,88 m

TESTKURVE: 2,75 lb

GEWICHT: 295 g

VARIANTEN: bis 3,75 lb und 13”; auch als Stalker- oder Spod-Rute erhältlich.

PREIS: ca. 260 €.

INFO: www.sportex.de

Geniale D.N.A.: Der Spiegler biss in einem Seerosenfeld und konnte sicher gelandet werden.

Fazit von Tester Arndt Bünting:

Mit der D.N.A. Carp bekommt man eine Sportex-Karpfenrute mit überragendem Leistungsvermögen und gleichzeitigem Top-PreisLeistungsverhältnis. Ausstattung, Performance und Optik zeigen, dass die D.N.A. wahrlich das Karpfen-Gen in sich trägt!

Abo Fisch&Fang