Okuma T-Rex TR-7000

443
Okuma T-Rex TR-7000

Beschreibung/Zielgruppe: Big Pit- beziehungsweise Weitwurf-Rolle zum Karpfenangeln.

Ausstattung: 6+1-Kugellager, Body mit SRS-Konstuktion (= Solid Reel Stem), Schneckenhub-(Wormshaft-)System mit Messing-Ritzel, wasserdichte Frontbremse mit FPD (Mehrscheibensystem mit geöltem Filz, Fast Progressiv Drag samt Klickverstellung), maximale Bremskraft: 12 kg, Weitwurfspule, Rotor mit Bürsten-Schutz, aus einem Stück geschmiedete Aluminiumkurbel mit großem Knauf aus Holz, runder Metall-Clip. Übersetzung: 1:4,5 (Schnureinzug pro Umdrehung: 102 cm). Schnurfassung: 370m/0,33 mm. Gewicht: 616 g.

Preis: ca. 120 €.

Tester: Arndt Bünting

Erster Eindruck: Wow, riesige Spule mit riesiger Schnurkapazität, aber doch recht zierlichem Body.

Praxistest: Karpfenansitz am See.

Verarbeitung: Einwandfrei.

Robustheit: Dank Solid Reel Stem-Konstruktion massiv: Rollenfuß und Rotorarm sind aus Druck-Aluminium gefertigt, die Gehäuseplatten und das Rotorgehäuse aus Graphit. In der Kombination eine gelungene Mischung, um die T-Rex stabil und gleichzeitig nicht zu schwer zu machen.

Bremse: Gut zu dosierendes Bremssystem, das weich anläuft. Bei der FPD (mittlerweile bei vielen Ansitzrollen in ähnlicher Form vorhanden) kann man die Bremse für den Freilauf blitzschnell innerhalb von 360 Grad von fast „zu“ bis „auf“ oder umgekehrt einstellen.

Schnurverlegung: Die 7.000er fasst 370 m 0,33er Mono und verlegt sie sehr sauber.

Preis/Leistung: In Ordnung.

Verbesserungsvorschlag: Keiner.

Fazit: Gute Big-Pitrolle für Karpfenangler, die viel Schnurkapazität brauchen und auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis Wert legen.

Info: www.okumafishing.com

Abo Fisch&Fang