Müller-Rolle geht an DAV

276


Müller-Rolle

Uwe Wormuth, Sohn des ersten DAV-Präsidenten Willi Wormuth, hat dem DAV sein Gesellenstück, eine Müller-Rolle, als ständige Leihgabe überlassen.

06.02.2006:Dieser Rollentyp wurde von der Firma Müller in Rostock von 1955 bis ca. 1970 gebaut und war der Nachfolger der „Schukart-Rolle“, die in den Jahren 1948 bis 1955 gefertigt wurde. Sie wurde unter anderem bei allen Casting-Turnieren, auch bei der 1. DDR-Meisterschaft im Turnierwerfen im Jahre 1953, eingesetzt. Die Rolle hatte einen runden Hauptkörper und war alublank, wogegen die Müller-Rolle mit einer Hammerschlag-Lackierung versehen war. Von der Müller-Rolle wurden monatlich etwa 500 Stück hergestellt und zum Preis von rund 70 Mark angeboten. Die hier abgebildete Rolle wurde von Uwe Wormuth in seinem Lehrbetrieb hergestellt und stellt zugleich sein Gesellenstück dar. DAV-Präsident Bernd Mikulin dankte Uwe Wormuth für das einzigartige Geschenk und versprach, dieser Rolle einen besonderen Platz im Rahmen einer entsprechenden DAV-Ausstellung zu geben. -pm-

Abo Fisch&Fang