Gamakatsu Edge Polbrillen

111
Gamakatsu Edge Polbrillen

Im Test:

Beschreibung/Zielgruppe: Polarisationsbrillen, die durch unterschiedliche Glas-Farben verschiedene Lichtdurchlässigkeiten bieten.

Ausstattung: Erhältlich in drei verschiedenen Glasvarianten: Light Gray Mirror (Lichtdurchlässigkeit ca. 24%), Deep Amber Mirror (Testmodell, Lichtdurchlässigkeit ca. 9%), Amber (Lichtdurchlässigkeit ca. 74%), UV-Schutz, schwimmfähig. Lieferumfang: schwimmendes „Hardcase“-Brillenetui, Brillenband, Microfiber-Reinigungstuch.

Preis: ca. 29 € (Modell „Amber“: ca. 27 €).

Erster Eindruck: Extrem leicht. Man spürt sie kaum auf dem Nasenrücken. Das Sichtfeld ist weitgehend am Bügelrahmen zu den Seiten hin abgedeckt, was bei Polbrillen wichtig ist.

Praxistest: Barschangeln im klaren Baggersee.

Tester: Marian Hawlik

Verarbeitung: Gut.

Funktion: Das Entspiegeln der Wasseroberfläche funktioniert einwandfrei. Das Testmodell „Deep Amber Mirror“ hat die geringste Lichtdurchlässigkeit der drei Edge-Modelle. Damit ist es für grelle Lichtverhältnisse oder tiefstehende Sonne bestens geeignet. Wer mehr Lichtdurchlässigkeit haben will, zum Beispiel beim Einsatz in der Dämmerung, der greift auf die „Amber“ zurück.

Besonderheit: Nützlich ist die Schwimmfähigkeit. Rutscht einem die Edge von der Nase, hat man genug Zeit, sie wieder aufzufischen.

Preis/Leistung: Für die Qualität und das Zubehör sehr gut.

Verbesserungsvorschlag: Keiner.

Fazit: Die Gamakatsu Edge ist eine praktische, stylische Polarisationsbrille, mit der man den Überblick auch „unter Wasser“ behält.

Info: www.spro.eu

Abo Fisch&Fang