Frostfrei

831


12/1998

Kein Eis an den Rutenringen mehr

By Joachim Eilts

An kalten Wintertagen ist es nicht ungewöhnlich, dass Wasser in den Rutenringen gefriert. Eine unangenehme Geschichte, da der freie Lauf der Schnur stark behindert wird. Kurzfristig beseitigen lässt sich das Übel, indem die Ringe ins Wasser getaucht werden. Allerdings ist diese Lösung nur von kurzer Dauer, und die Rutenringe beginnen wieder zu gefrieren.

Wesentlich besser ist es, jeden Ring mit einem Tropfen Glyzerin zu benetzen. Ein Vorgang, der bei starkem Frost jedoch ab und an wiederholt werden muss.

Abo Fisch&Fang