DAM Quick 2RD

265
DAM Quick 2RD

Im Test:

Beschreibung/Zielgruppe: Preisgünstige Heckbremsrolle der neuesten Quick­Generation.
Ausstattung: 5+1 Kugellager, Graphit­Body und ­Rotor, CNCgefräste Kurbel, Heckbremse mit Filzbremsscheiben (maximale Bremskraft 3 kg), doppelt anodisierte Aluspule. Erhältlich in den Größen 1.000 bis 5.000. Testrolle: Größe 3.000, Gewicht: 351 g, Übersetzung: 1:5,2, Schnureinzug 78 cm. Als Quick 2 FD auch mit Frontbremse erhältlich (Größen: 1.000 bis 8.000).

Preis: ab ca. 39 € (3.000er Modell: ca. 44 €).

Erster Eindruck: Sieht Schmuck aus und läuft nicht schlecht.

Praxistest: Spinnfischen auf Barsch und Forelle.

Tester: Arndt Bünting

Verarbeitung: Einwandfrei. DAM lässt die neuen Rollen auf eigenen Maschinen fertigen. Das merkt man bei der Verarbeitung.

Lauf: Für eine Rolle in der Preisklasse läuft sie erstaunlich ruhig.

Schnurverlegung: Da gibt es nichts zu meckern.

Bremse: Die Heckbremse läuft weich an, allerdings nicht ganz so weich wie bei einer Frontbremsrolle mit größeren Bremsscheiben. Die maximale Bremskraft von etwa 3 kg reicht für Barsch und Forelle locker aus, ist aber natürlich nicht so hoch wie bei dem FDBrudermodell mit 8 kg Maximalbremskraft.

Preis/Leistung: Der Preis ist unschlagbar!

Verbesserungsvorschlag: Keiner.

Fazit: Wer nicht viel ausgeben will und wegen der Handhabung eine Heckbremsrolle favorisiert, findet in der Quick 2 RD­Serie sicher das passende Modell.

Info: www.dam.de

Abo Fisch&Fang