Iron Claw „Prey Provider“ Slim Zander E-Float

413
Iron Claw „Prey Provider“ Slim Zander E-Float

Im Test:

Beschreibung/Zielgruppe: Besonders schlanke ElektroLeuchtpose zum Zanderangeln mit totem Köderfisch.

Ausstattung: Lieferbar in 8, 10 und 12 g Tragkraft. Die Pose kann als Laufpose an der unteren Öse wie ein Waggler montiert werden oder mit einem zusätzlichen Gummiring als feststehender Schwimmer. Inklusive Lithium­Stabbatterie (3 Volt).

Preis: ca. 6 bis 8 €.

Erster Eindruck: Hübsches Teil in klassischem Grün! Zwei kleine Gummidichtringe an der Verschraubung des Batteriefachs versprechen dauerhafte Wasserdichtigkeit.

Praxistest: Abendlicher Zanderansitz am See mit kleinen Rotaugen als Köder.

Verarbeitung: Lässt keine Wünsche offen. Die Einhängeöse macht einen robusten Eindruck und ist sicher eingeklebt. Die Antenne ist hochflexibel, super sichtbar und kann eigentlich nicht abknicken.

Haltbarkeit: Die Lackierung erscheint zwar dünn, ist aber durchaus robust. Nach dem ersten Einsatz waren keine Abplatzer oder Risse im Lack zu bemerken, obwohl ich auch einmal mit der ganzen Montage in einem überhängenden Baum festhing.

Preis/Leistung: Absolut normal für eine hochwertige Elektro-Leuchtpose!

Verbesserungsvorschlag: Keiner.

Fazit: Ich hätte mir mehr Bisse beim Einsatz gewünscht :­). Die Prey Provider Slim Zander ist ansonsten top! Die bunte, komplett leuchtende Glasfaser­-Antenne des Leuchtschwimmers ist selbst bei Wellengang gut sichtbar. Feinste Zupfer lassen sich nachverfolgen und wie an einer Messskala genau ablesen.

Info: www.saenger-tts.de

Abo Fisch&Fang