Balzer Matze Koch Adventure Hechtpose Spezial

179
Balzer Matze Koch Hechtpose

Im Test

Beschreibung/Zielgruppe: Schlanke, durchsichtige Hechtpose mit abgeknickter Schnurinnenführung.

Ausstattung: Durch die abgeknickte Innenführung klemmt sich die Pose bei gespannter Hauptschnur fest. So kann man bequem den Angelplatz ausloten. Dank des „Lot-Knick“ ist sie auch hervorragend als Schlepppose einsetzbar. In 15 und 25 Gramm Tragkraft erhältlich.

Preis: ca. 4 €.

Erster Eindruck: Das Kunststoffmaterial gibt bei Druck sanft nach, ist also flexibel und nicht spröde. Das ist wichtig, wenn der Schwimmer auch bei starkem Frost eingesetzt werden soll.

Praxistest: Hechtangeln mit totem Köderfisch.

Tester: Thomas Kalweit

Verarbeitung: Sieht gut aus! Nur die obere Öffnung war bei einem Testexemplar irgendwie zulackiert. 0,38er Mono ließ sich nur mit Anstrengung durchfädeln. Man musste mit einer Ködernadel etwas die obere Öffnung freibohren, dann ging es. Die andere mir zur Verfügung stehende Pose war einwandfrei gefertigt.

Haltbarkeit: Macht einen robusten Eindruck. Diese Pose wird auch bei Frost ihren Mann stehen.

Preis/Leistung: Absolut marktüblich!

Verbesserungsvorschlag: Das Röhrchen für den Innendurchlauf könnte etwas größer dimensioniert werden. Dann ließe sich dicke, steife Mono auch mit klammen Fingern einfacher einführen.

Fazit: Die „Hecht Spezial“ ist ein super Schleppschwimmer, vor allem auch für glasklare Baggerseen und Talsperren. Natürlich auch als „normale“ Hechtpose einsetzbar.

Info: www.balzer.de

Abo Fisch&Fang