Balzer Edition IM-12 Faulenzer

557
Balzer Edition IM-12 Faulenzer

Im Test:

Beschreibung/Zielgruppe: Zweiteilige Spinnrute, speziell ausgelegt für die Faulenzer-Methode beim Zanderangeln.

Ausstattung: Zweiteiliger, japanischer IM-12 Diamond Carbon-Blank, Fuji-Schraub-Rollenhalter, Griffstück mit por- tugiesischem Naturkork, Titanium-SiC-Ringe, Logo auf Aluminium-Plättchen, Hakenöse. Gewicht: 182 g. Länge: 2,70 m, Wurfgewicht: 22-58 Gramm, Transportlänge: 1,40 m.

Preis: ca. 145 €.

Erster Eindruck: Ausgewogene, straffe Rute. Es ist nur ein Detail, aber es gefällt mir: das Balzer-Logo auf dem Aluminium-Plättchen vor dem Handgriff.

Praxistest: Zander- und Barschangeln an Fließ- und Stillgewässern.

Tester: Arndt Bünting

Verarbeitung: Keine Mängel.

Aktion: Semiparabolisch bis spitzenbetont. Der schnelle Blank hat Charakter: Anhiebe kommen immer gut durch, im unteren Drittel ordentlich Rückgrat. Aber er ist auch sensibel genug, um mal einen Barsch nicht gleich ausschlitzen zu lassen. Bei zaghaften Bissen im Winter braucht man keine Angst zu haben, den „Tock“ nicht mitzubekommen.

Handlichkeit: Für eine Spinnrute mit 2,70 Metern absolut okay. Der Korkgriff ist recht schlank, das unterstützt gefühlvolles Angeln und erlaubt entspanntes Fischen.

Preis/Leistung: Absolut angemessen.

Verbesserungsvorschlag: Keiner.

Fazit: Für mich ist die Balzer „Edition Faulenzer“ mehr als nur eine Faulenzer-Rute. Sie ist mit ihrem breiten Wurfgewichtsspektrum absolut vielseitig einsetzbar, wobei ihre Stärken beim Ufer angeln an größeren Fließ- oder Stillgewässern liegen.

Info: www.balzer.de

Kleines Detail, aber sehr gefällig: das Balzer-Logo auf dem Aluminiumplättchen.
Hochwertige Komponenten: Fuji-Schraubrollenhalter, Griff mit portugiesischem Naturkork gefertigt.
Abo Fisch&Fang