Abu Garcia Hi-Lo

436
Abu Garcia Hi-Lo

Im Test

Beschreibung/Zielgruppe: Wobbler im Hechtdesign mit verstellbarer Tauchschaufel des schwedischen Herstellers Abu Garcia.

Ausstattung: Je nach Modell zwei oder drei Perma-Steel-Drillinge. Die aus Metall bestehende Tauchschaufel ist im Winkel verstellbar und rastet in sechs Stufen ein. Erhältlich in 10 fängigen Farben als Floater in den Längen 11, 15 oder 20 Zentimetern, sinkend (8 cm) oder sinkend zweiteilig (9 cm).

Preis: ab ca. 9,99 € (8 cm, sinkend, einteilig).

Erster Eindruck: Er ist wieder da! Und er sieht immer noch so aus, als wäre er von Pippi Langstrumpf handgeschnitzt…

Praxistest: Hechtangeln am See.

Tester: Arndt Bünting

Verarbeitung: Tadellos verarbeit und lackiert.

Mechanismus: Die Tauchschaufel rastet in sechs verschiedenen Winkeln zuverlässig ein – auch bei Krautkontakt. Dazu einfach die Metallöse reindrücken, Schaufel verstellen, fertig. Je steiler sie steht, desto flacher läuft er. Daher der Name: Hi für high/hoch, Lo für low/tief.

Laufverhalten: Alter Schwede: ein echter Allrounder. Die Floating-Ausführungen können je nach Tauchschaufel-Winkel prima als Popper, Jerkbait, Flach- oder Tiefläufer eingesetzt werden. Mit den sinkenden Varianten kann man auch die tiefsten Löcher oder Rinnen ausfischen.

Preis/Leistung: Passt!

Verbesserungsvorschlag: Keiner.

Fazit: Die ersten Ausführungen des Hi-Lo kamen schon in den 1950er Jahren auf den Markt. Nach wie vor ein echter Klassiker, der vor allem Hechte (und in den kleinen Größen Barsche) fängt und durch den verstellbaren Tauchschaufel-Winkel universell eingesetzt werden kann.

Info: www.abugarcia-fishing.de

Abu Garcia Hi-Lo
Abo Fisch&Fang