ANZEIGE

Zyklop-Wobbler von DAM

1143
DAM Zyklop-Wobbler, trotz des Namens haben sie jeweils zwei Glasaugen.

Jürgen Keller schickte uns Fotos von zwei Zyklop-Glasaugenwobbler mit unterschiedlich gemarkten Tauchschaufeln.

Er schrieb dazu: „Hallo Thomas, das sind zwei DAM Zyklop-Wobbler, wie sie z.B. im 1935er Katalog beschrieben sind. Weißt du bis wann beziehungsweise ab wann die Wobbler zusätzlich zu „Ever Ready“ noch mit „DAM Gerät Qualität“ gemarkt wurden? Gruß Jürgen“

Hallo Jürgen, eine genaue Antwort kann ich Dir da leider auch nicht geben. 2012 haben wir hier im Sammlerblog bei einem dreiteiligen DAM Hechtwobbler schon einmal das gleiche Problem behandelt. Auch den gibt es mit der Punze „Ever Ready“ plus „DAM Gerät Qualität“. Es gibt diesen Hechtwobbler auch nur mit der Punze „DAM Gerät Qualität“. Damals haben wir das Problem aber auch nicht lösen können Ich habe den Zyklop-Wobbler als Neuheit im 1933er DAM-Katalog gefunden, allerdings ohne Abbildung. Vielleicht weiß ein anderer Sammler inzwischen mehr über diesen schönen DAM-Wobbler und kann das Problem lösen. Gruß Thomas

Infos bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Ein Zyklop ist auf der Tauchschaufel mit "Ever Ready" gemarkt.
Der andere Wobbler trägt noch zusätzlich die Punze "D.A.M. Gerät Qualität".
DAM Zyklop-Wobbler als Neuheit im Katalog von 1933.
Dreiteiliger DAM-Hechtwobbler mit der gleichen Doppelpunze.

Anmerkung vom 3. Februar 2023

Henrik Jakobson aus Schweden hat einen minimal größeren Zyklop-Wobbler in seiner Sammlung, der ebenfalls mit „Ever Ready“ und „DAM Gerät Qualität“ gepunzt ist in seiner Sammlung. In den Katalogen taucht nur die normale Größe von 11,5 cm auf. Henrik schrieb via Facebook: „Die größeren Modelle haben oft lebhaftere Farben. Sie wurden wohl fürs Meeresangeln gemacht, denke ich. Ich habe Gerüchte gehört, dass DAM einen Zyklop Meereswobbler gemacht hat. Ich kann ihn aber nirgends in den Katalogen finden. Wann wurde die Tauchschaufel mit der Doppelpunze produziert? Späte 1930er? Kurz vor dem Krieg und dann noch eine kurze Zeit nach dem Krieg? Späte 1940er? Beste Grüße Henrik“

Hallo Henrik, im ersten Nachkriegskatalog von DAM aus dem Jahr 1949 tauchen überhaupt keine Wobbler auf. Die Deutschen hatten damals einfach kein Geld für diese teuren Köder. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass damals noch eine Restcharge für den Export in die USA oder nach Skandinavien produziert wurde. Viele deutsche Firmen haben in der Nachkriegszeit vor allem für den Export produziert (Plate, Sportex usw.), weil bei uns hier noch nichts zu verdienen war. Gruß Thomas

Info von Jürgen Keller: Seine Zyklop-Wobbler sind beide genau gleich lang!

Das linke Modell mit der Doppelpunze ist minimal größer als das übliche Modell rechts in 11,5 cm. Meistens sind die größeren Zyklopen bunter und waren vielleicht für den Export nach USA/Skandinavien gedacht. Bild: H. Jakobson
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang