Zwei „Grander“ über 1.000 Pfund

1126


Grander

Heiko Steinmetz ist das Unglaubliche gelungen: Er konnte am 1. September 2010 seinen zweiten Blue Marlin über 1.000 Pfund landen.

Anfang September 2010 hakte der deutsche Hochseeangler Heiko Steinmetz vor den Kapverden einen „Grander“ mit 1024 englischen Pfund Gewicht. Der Kampf dauerte eine Stunde lang, der Fisch tauchte über 500 Meter in die Tiefe ab, doch nach 20 Minuten Tauchgang kam er wieder an die Oberfläche.

Dazu Heiko Steinmetz: „Mein Wireman Captain Faust Van Meel ließ das Vorfach nicht mehr los, aber das erste Gaff schüttelte der wilde Marlin wieder ab. Ich stand aus dem Kampfstuhl auf und es gelang mir, mit letztem Einsatz, ein Flying Gaff zu setzen. Sekunden später setze mein Steuermann ein zweites Gaff und wir wussten: der Fisch gehört uns!“

Gesamtlänge 4,70 Meter

Steinmetz weiter: „Den 18 Zoll langen Schleppköder am langen Ausleger habe ich selbst entwickelt. Einer meiner Freunde hat ihn aus Acrylglas gedreht und mit Nagellack bemalt. Mein Gerät: Shimano-Rute in 130 Pfund, 8 Meter Vorfach in 2,5 mm, doppelter Haken in 12/0.“

Der Marlin hatte einen Kopfumfang von 2,05 Meter bei einer Gesamtlänge von 4,70 Meter. Steinmetz spendete seinen Fang dem Roten Kreutz auf den Kapverden. „Die haben zwei Tage lang eine Riesen-Party gefeiert“, berichtet der Fänger.

Bereits vor weniger als einem Jahr konnte Steinmetz einen über 1.000 Pfund schweren atlantischen Blue Marlin bezwingen. Er ist somit der erste deutsche Angler überhaupt, dem dieser Doppelschlag gelungen ist. Auf der ganzen Welt gibt es nur eine Handvoll Angler, denen diese Meisterleistung gelungen ist.

Abo Fisch&Fang