ANZEIGE

Ungewöhnliche Noris-Multirolle (II)

882
Die grüne Nrois-Multirolle, diesmal mit automatischer Schnurführung und Anti-Backlash-Bügel.

Kürzlich haben wir hier im Sammlerblog eine grüne eiförmige Multirolle von Noris vorgestellt.

An der Rolle aus der Sammlung von Sven Baum fehlten offensichtlich die Schnurführung und auch der Anti-Backlash-Bügel. Vielen Sammlern war dieses Modell bisher unbekannt. Peter Prokop hat sie natürlich in seiner Sammlung, er schrieb uns dazu:

Hallo Thomas, hier noch einige Fotos zur Noris Multi von Sven Baum. Seine Multi sieht doch gleich viel besser aus, wenn sie komplett ist. Ich denke, dass diese Rolle schon ein Eigenprodukt von NORIS war. Vieles spricht dafür. Ich würde sie gefühlsmäßig auf Anfang der 50-er Jahre datieren, also noch vor der Universal 333. Bei der im 1963er Noris-Shakespeare-Katalog abgebildeten Multi 2612 stimmen die Proportionen der Abstände der Spulenachse zu der Kurbelachse nicht. Hier tippe ich eher auf Made in Japan. Mit besten Grüßen Peter

Infos, Fragen und Anregungen bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Auf diesem Foto sieht man schön die in den 1950ern modern werdende Eiform der Rolle. Zuvor waren die Multirollen einfach nur rund.
Die obere Stellschraube sitzt genau auf der Achse der Schnurführung. Nur eine Buchse, um das Lager zu fetten?
Die Ansicht von der Rückseite.
Der dünne Spulenkern spricht für eine Rolle aus den frühen 1950ern, als noch Seidenschnüre verbreitet waren. Im Monofil-Zeitalter wurden die Spulenkerne immer dicker, meist mit Korkauflage, weil die Schnüre immer dünner wurden.
Solche Griffknäufe tauchen bei keiner anderen Noris-Rolle auf.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang