ANZEIGE

Messingrollen von Hendryx

894
Nur ein paar Rollenmodelle und -größen von Hendryx. Alle wurden um 1910 in Deutschland verkauft und gefischt.

Sie zählen zu den frühesten Angelrollen, die bei uns gefischt wurden. So ziemlich alle Angelgerätehändler und -hersteller in Deutschland hatten sie um 1900 im Programm: kleine Messingrollen von Hendryx.

Trotzdem sind sie heute unter Sammlern nur ein paar Euro wert. Denn sie waren damals schon amerikanische Massenware, die in die ganze Welt exportiert wurde. Nichtsdestotrotz sind die kleinen Röllchen sehr interessant, absolut sammelwürdig und gehören in jede Vitrine mit altem deutschem Angelgerät aus der Vorkriegszeit.

Die Firma Andrew B. Hendryx Company war seinerzeit die wohl größte Angelrollenfabrik der Welt. Um 1900 listete der Hendryx-Katalog nicht weniger als 175 verschiedene Modelle und Größen auf. Die billigste Hendryx wurde damals für 25 Cent verkauft. Die meisten dieser Rollen wurden wohl einfach auf den Griff einer Bambusstange ohne Ringe gebunden, die Schnur lief nur durch eine Schlaufe an der Spitze. So fischten damals die allermeisten Angler, auch in Deutschland.

Ursprünglich stellte die Firma Hendryx Vogelkäfige her. Aber bereits 1886 wurde die erste Rolle produziert, innerhalb der nächsten Jahre sollten Millionen davon gebaut werden. Auf dem Fuß der Rollen sind immer die Patentnummern angegeben. Die erste Nummer ist für die schlaufenförmige Halterung des Fußes, die ursprünglich an den Vogelkäfigen Verwendung fand. Durch diese typische Konstruktionsweise sind Hendryx-Rollen in alten deutschen Katalogen einfach und sicher zu identifizieren. Das frühe Rollenangebot von DAM beispielsweise bestand quasi nur aus Hendryx-Modellen, auch Stork hatte sie im Programm.

Die Firma Hendryx wurde 1874 in Ansonia, Connecticut, gegründet, zog aber schon fünf Jahre später nach New Haven um. Die Firma war für einen Rollenhersteller riesig, sie besaß eigene Metallhütten und auch Kupfer-Minen. Um 1900 arbeiteten dort 200 Menschen in der Fertigung, 1918 waren es schon 250. Aber man muss immer bedenken, vor allem wurden dort in acht Gebäuden 350 verschiedene Vogelkäfige produziert.

Infos, Fragen und Anregungen bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Diese Rollen sind auf dem Fuß immer mit "Hendryx" gemarkt.
Auf der gegenüberliegenden Seite finden sich verschiedene Patentnummern.
Das erste Patent wurde für diese schlaufenförmige Halterung des Fußes vergeben.
Zwei von vielen Hendryx-Rollen im DAM-Katalog von 1912. Deutlich ist die typische Halterung des Fußes aus zwei dicken Drahtschlaufen zu erkennen.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang