Schaukartons für die Atlantis

142
Atlantis Spinning Reel

Vor einigen Jahren bin ich an einen ungewöhnlich prachtvollen Schaukarton der grauen Atlantis geraten.

Die aufwändig mit schwarzem Filz beflockte und mit goldener Schrift versehene Schachtel wurde von Plate in Bonn speziell für Garcia in New York hergestellt. Garcia vertrieb Plate-Produkte in den USA. Garcia ist vor allem bekannt als späterer Partner von ABU Schweden.

Der Schaukarton besitzt einen durchsichtigen Kunststoffdeckel. Auch die Rolle sitzt mit Reparaturschlüsel im Innern in einem Filzgestell. Und zu allem Überfluss: Diese Ausstellungsbox steckt zusätzlich in einer weiteren Pappschachtel mit Deckel. Sammlerherz, was willst Du mehr…

Schwarze Atlantis

Plate-Rollen sind ein überschaubares aber schwieriges Sammelgebiet. Schwierig deshalb, weil sie aufgrund ihrer miserablen Lackierung eigentlich nie in gutem Zustand zu bekommen sind. Wirklich neuwertige Platerollen sind deshalb auch wirklich selten.

Hier die schwarze Plate Atlantis im seltenen Ausstellungskarton. Komplett neuwertig und makellos ist die Rolle nur selten zu bekommen, blättert der Lack doch schon beim bloßen Lagern mit den Jahren ab. Im 1961er Plate-Katalog wird die schwarze Atlantis 106 noch angepriesen.

Graue Atlantis

Bei der grauen Atlantis sieht es mit dem Lack ähnlich aus: Hier ein perfektes Stück mit allem Drumherum. Im Frühjahr 1953 kam die graue Atlantis als erstes Atlantis-Modell auf den Markt. Mit 350 Gramm Gewicht war sie vor allem für die Meeresangelei gedacht. Sammler werden es merken: Der Body ist identisch mit der Silent von Graf Hagenburg, Sonthofen im Allgäu.

Plate Spinette

Nach Angaben von Plate verließen täglich unglaubliche 1.000 Spinette-Rollen das Werk in Bonn. Die in Fließbandfertigung hergestellten, preiswerten Rollen gingen vor allem für Garcia in die USA (nach Angaben der Firma). Die Serienauflage geht in die Hunderttausende. Die Spinette gab es in den verschiedensten Versionen: Spinette 30 (100 m 30er, einfacher Fangbügel + runder Kurbelknauf; später gehärteter Schnurlauf + flacher Kurbelknauf + gelochter Bremsmechanismus), Spinette 35 (100m 35er), Spinette 50 (große Meeresrolle mit anlegbarer Kurbel, 480 g schwer. 110m 50er, noch nie irgendwo aufgetaucht). Auch die Rollendeckel weichen stark voneinander ab: mit oder ohne Platil-Schriftzug, DBPa, Garcia…). Zudem gab es für die Spinette eine kleinere Kunststoffspule und eine große Metallspule. Also mal schlichtweg insgesamt 10-20 verschiedene Kombinationsmöglichkeiten 😉

Plate Grundrolle

Die Plate-Grundrolle – hier auch eine Ausführung mit Schnurführung – „überzeugte“ durch besonders schlechten Lack und schnell rostendes Material. Die Lackierung gab es in verschiedenen Grüntönen.

Wer hat weitere Informationen über Plate-Rollen? Mail an thomas.kalweit@paulparey.de

Plate Grundrolle
Abo Fisch&Fang