ANZEIGE

Neuer Leser-Köder aufgetaucht

2167
Dieses geprägte Auge samt Kiemenbogen kennen wir vom Rero-Blinker der Regensburger Firma Leser.

Jan Wolter ist in einem Köder-Konvolut aus Regensburg auf einen mir bisher unbekannten Blinker der Firma Max Leser aus eben dieser Stadt an Regen und Donau gestoßen.

Der Blinker sieht aus wie ein eiförmig-ovaler Ausschnitt aus dem bekannten Rero-Silberblinker von Leser, rotes Auge und Kiemenbogen sind identisch. Für die Prägung wurde wahrscheinlich das gleiche Stanzwerkzeug verwendet. Dieser ovale Blinker ist auch im Standardwerk „Alte Kunstköder“ von Hendrik Olliges nicht zu finden.

Jan schrieb zu seinem Fund per Mail: „Hallo Thomas, ich habe ein sehr interessantes Konvolut gekauft, mit einigen tollen Ködern und altem Angelgerät. Angelgeräte aus über 50 Jahren von ca. 1930-1980, das Konvolut stammt aus Regensburg, da lag es nahe, dass vielleicht auch ein Köder von Max Leser dabei sein könnte. Einige Köder konnte ich sofort zuordnen und einsortieren. Hier mal ein paar Fotos von Ködern und Zubehör. Beste Grüße Jan“

Fragen und Anregungen bitte per Mail an thomas.kalweit@paulparey.de

Die Innenseite des Blinkers mit Längenskala.
Zum Vergleich: Rero-Blinker von Max Leser.
Ein weiteres Foto mit Rero-Blinkern zum Vergleich: Der eiförmige Blinker sieht aus wie ein ovaler Ausschnitt aus dem Kopfteil dieser Köder.
So war das Regensburger Konvolut von Jan Wolter in der Post. Oben in der Mitte ist schon ein DAM Perlenspinner No. 5515 ohne Drilling zu erkennen.
Was gibt es für einen Sammler Schöneres, als so ein Wirrwarr zu durchstöbern.
Viele der Geräte zeigen eine eindeutige Regensburger Provenienz.
Viele weitere schöne Köder waren im Konvolut zu finden. Darunter zum Beispiel der DAM Brilliantspinner No. 7262, im Bild unten.
Es gibt so wenige gemarkte Kunstköder von Noris, da ist dieses Vorschaltblei schon ein absoluter Hingucker.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang