Die Bode – Info

2667


Gastkarten

Angelsport-Zentrum Bothe, Gernröder Weg 5, 06484 Quedlinburg, Tel. 03946/705427 sowie Angelbedarf Bothe, Wolfsburger-Str. 20, 06502 Thale, Tel. 03947/62486.

Gebühren:

Für die Salmonidenstrecken von Waldkater Thale bis Schafsbrücke am Ortseingang Quedlinburg sowie vom Krankenhaus/Ortsausgang Quedlinburg bis Einmündung Flutgraben Diffurt: Tag 20 Woche 60 DM. Nur Spinn- und Flugangeln erlaubt. An den allgemeinen Angelstrecken (in Ortslage Quedlinburg sowie von der Einmündung Flutgraben Diffurt bis zur Selkemündung) sind alle Methoden nach der Gewässerordnung des DAV erlaubt. Tageskarte 10 DM, Wochenkarte 30 DM.

Mindestmaße/Schonzeiten:

Äsche: 30 Zentimeter/1. Dezember bis 15. Mai. Bach- und Regenbogenforelle: 27 Zentimeter/15. September bis 31. März.

Besondere Bestimmungen an den Salmonidenstrecken:

Angelsaison 1. April bis 30. November; Gelbe Schilder mit „F“ = nur Flugangeln erlaubt; Gelbe Schilder = Spinn- und Flugangeln erlaubt; Rote Schilder = Schonstrecke Angelverbot;

Fanglimit:

maximal vier Salmoniden pro Tag davon höchstens drei Äschen und zwei Bachforellen. Pächter der Gesamtstrecke von der Gaststätte Waldkater oberhalb Thales bis zur Einmündung der Selke bei Rodersdorf ist der Angelverein Ostharz Quedlinburg. Fast die gesamte Strecke ist den Fliegenfischern vorbehalten. Lediglich die Stadtstrecke Quedlinburg und der Abschnitt unterhalb der Einmündung des Mühlgrabens bei Ditfurt dürfen zusätzlich mit natürlichen Ködern beangelt werden.

Unterkunft:

In Quedlinburg und Thale stehen rund 40 Hotels/Pensionen für den Besucher bereit. Lage: Am nordöstlichen Harzrand im Bundesland Sachsen-Anhalt, erreichbar über die B6.

Abo Fisch&Fang