Casting-Medaillen der Firma Hildebrand (II)

209
Turnier-Auszeichnung für die Münchner Firma Hildebrand: Bronzeplakette mit mittelalterlichem Angler und der Aufschrift "Fischerei", entworfen vom österreichischen Bildhauer Karl Perl.

Kürzlich habe ich hier im Sammlerblog von Casting-Medaillen berichtet, die Jakob Wieland für die Firma Hildebrand gewonnen hat.

Auf diese Beitrag hat sich Gerhard Dee gemeldet, er schrieb per Mail: „Hallo Thomas, als diese Auszeichnungen seinerzeit bei Ebay angeboten wurden, habe ich versucht, möglichst von jeder Medaillen-/Plaketten-Ausführung ein Exemplar zu ersteigern. Auf diese Weise sollte ein repräsentativer Überblick entstehen. Hier sind ein paar Bilder davon.

Die hochformatige Bronzeplakette mit der Aufschrift „Fischerei“ ist zusätzlich gepunzt mit „K. Perl“. Sie wurde demnach von dem bedeutenden österreichischen Bildhauer und Medailleur Karl Perl (1876-1965) entworfen.

Am interessantesten finde ich jedoch die große Auszeichnung von der Grünen Woche 1929 in Berlin. Sie ist nämlich ebenfalls von einem „akademischen Bildhauer“ signiert. Dessen Name dürfte in Sammlerkreisen nicht ganz unbekannt sein. Es ist Hendrik van Ophemert, Künstler, selbst begeisterter Angler und „Der Erfinder der Augenblinker“ (siehe gleichnamigen Blog-Beitrag von Hendrik Olliges vom 28.02.2018).

Ein Briefumschlag von 1937 belegt, daß Hendrik van Ophemert und Jakob Wieland sich nicht nur von Angelveranstaltungen kannten sondern auch geschäftlich miteinander korrespondiert haben. Beste Grüße, Gerhard“

Wer hat weitere Infos? Bitte per Mail an thomas.kalweit@paulparey.de

Die Bronzeplakette ist mit dem Künstler K. Perl gemarkt.
Die Plakette für den 1. Preis im Fliegen-Weitwurf der Profis auf der Grünen Woche in Berlin im Jahr 1929 wurde von einem bekannten Köderbauer gestaltet.
Hendrik von Ophemert hat diese Auszeichnung entworfen, der Erfinder des Augenblinkers.
Eine weitere Silber-Plakette für Jakob Wieland, gewonnen 1930 in Österreich.
Ehrenpreis beim Internationalen Wurfturnier in Wien 1928 im Weitwurf 30 Gramm.
Absolute Museumsstücke: Diese Plaketten sind auch im Hildebrand-Wieland-Katalog von 1929 abgebildet.
Eine weitere Silbermedaille mit Nixe.
Verliehen für den 2. Preis im Spinner-Zielwurf im Jahr 1927.
Van Ophemert und Wieland haben miteinander korrespondiert, wie dieser Briefumschlag beweist. Bilder: Sammlung Gerhard Dee
Abo Fisch&Fang