Wer kennt diese Teco-Rolle?

154
Teco

Als ich diese Rolle auf ebay-Kleinanzeigen entdeckte, klingelte es bei mir irgendwie. Ich musste also zugreifen.

Sie ist aus sehr schlechtem, grobporigem Aluminium mit vielen Blasen, wie wir es von vielen deutschen Rollen aus der sehr frühen Nachkriegszeit kennen, etwa von der Uni von Stiegel/Kassel oder auch von Legrand-Rollen aus der Zeit.

Auch die groben Schrauben und das hässlich, kantige Design könnten für eine deutsche Herkunft sprechen. Eine kurze google-Suche nach dem Firmen-Namen „Teco“ ergab für den Angelbereich keinen Treffer. Zahlreiche Firmen aus dem metallverarbeitenden Bereich tragen aber diesen Namen. So gab es die „Teco-Werke für Motorfahrzeuge“ in Stettin, die von 1920 bis 1926 Motorräder und Automobile herstellten. Leider ist deren Firmenlogo sehr geschwungen, nicht so kantig, wie auf der Rolle. Desweiteren gibt es uralte Teco-Rasenmäher aus Kanada von der T.Eaton-Company. Möglicherweise stammt sie aber auch aus Osteuropa.

Wer hat weitere Ideen zu „Teco“ oder kennt sogar den Hersteller? Infos an thomas.kalweit@paulparey.de

Das Aluminium ist grobporig und voller Blasen, wie bei vielen Rollen aus den 1940er Jahren.
Das Aluminium ist grobporig und voller Blasen, wie bei vielen Rollen aus den 1940er Jahren.
Abo Fisch&Fang