ANZEIGE

Vernickelte Effzett 495?

793
Der zarte Gelbton verrät, dass es sich um eine Vernickelung handelt. Man beachte: Alle Schrauben sind ebenfalls vernickelt. Ungewöhnlich ist auch das ovale DAM-Logo mit "Gerät Qualität", bei dieser Serie wäre eigentlich ein Oval nur mit den Schriftzug DAM zu erwarten.

Kürzlich haben wir hier im Sammlerblog eine verchromte Effzett 495 von DAM aus der Sammlung Jan Wolter präsentiert.

Uwe Wenzel hat zwischenzeitlich mitgeteilt, dass diese Rolle möglicherweise glanzverzinkt wurde. Diese Prozedur lässt sich problemlos daheim durchführen.

Jetzt hat sich auch Gerhard Dee gemeldet, der eine ebenfalls oberflächenveredelte 495 in seiner Vitrine hat. Er schrieb uns: „Hallo Thomas, der Bericht über Jan Wolters verchromte DAM Effzett 495 hat mich an ein ähnlich veredeltes Stück in meinem Fundus erinnert. Es handelt sich dabei ebenfalls um eine DAM Effzett 495 mit einem Durchmesser von 60 mm. Wie die Bilder zeigen, ist sie allerdings nicht verchromt sondern vernickelt. Darüber hinaus hat sie eine, für eine Rolle dieser Bauart, sehr ungewöhnliche Markierung. Sie ist gestempelt mit „DAM Gerät Qualität“ im ovalen Logo. Ihr gesamtes Erscheinungsbild wirkt auf mich, als wäre sie exakt so bei DAM gebaut worden. Wann genau und ob als Unikat, Ausstellungsstück oder Serienmodell ist mir nicht bekannt. Herzliche Grüße, Gerhard“

Hallo Gerhard, die Vernickelung deiner Rolle ist eindeutig professioneller durchgeführt, als die teilweise abblätternde Oberflächenveredlung bei Jan Wolters Exemplar. Auch überzeugt mich, dass bei deiner Rolle keine Messingschrauben verwendet wurden. Das hatte mich bei Jans Rolle nämlich stutzig gemacht. Bei einer ab Werk vernickelten/verchromten Rolle ist zu erwarten, dass auch edlere Schrauben Verwendung finden. Beste Grüße Thomas

Infos, Fragen und Anregungen bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Die Rückseite der Rolle. Aus irgendwelchen Gründen blieb der Messing-Schieber für den Klicker unbeschichtet.
Auch Spule und Stege sind vernickelt.
Unter dem Fuß ist diese Rolle nicht mit "Made in Germany" gemarkt, was eigentlich zu erwarten wäre.
Zum Vergleich: Nachträglich verchromte/glanzverzinkte Effzett 495.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang