ANZEIGE

Ungewöhnliches Messer von DAM

1849
Bowie-Messer von DAM mit extrem kurzer Klinge. Ungewöhnlich ist vor allem auch das Logo auf der Klinge.

Was DAM sich bei diesem seltsamen Messer gedacht hat, ist heute schwer zu sagen.

Durch die extrem kurze, breite Klinge ist es zum Fische ausnehmen oder gar filetieren kaum geeignet, eher als Klappspaten oder als Aufbrechmesser für Wild. Die Zacken zum Fische schuppen sitzen nur ganz vorne am Klingenrücken. Alles in allem erinnert es etwas an ein zu kurz geratenes Bowie-Knife. Der Aufdruck mit dem DAM-Logo „Sport für den Mann im Mann“ ist aber außerordentlich selten, ich konnte es bei keinem anderen DAM-Messer finden, vielleicht musste dafür die Klinge so breit sein.

Jan Wolter konnte dieses seltene Messer kürzlich erwerben, er schrieb dazu: „Hallo Thomas, ich sammle nun schon seit knapp vier Jahren altes Angelgerät, bevorzugt DAM. Es gibt bei DAM immer mal wieder Sachen, die man noch nie gesehen hat (bei DAM ja nicht ungewöhnlich). So wie auch in diesem Fall. Ein guter Sammlerfreund hat mir Fotos von einem Konvolut geschickt, dass er kürzlich gekauft hat. Ich schaute mir die Fotos an und sichtete dieses DAM-Messer mit ,,Sport für den Mann im Mann“. Ich wusste nur eines, das darf in meiner Sammlung nicht fehlen, nach kurzen hin und her waren wir uns über den Preis einig. Viel handeln wollte ich da auch nicht mehr. Günstig war es nicht, aber wer kennt es nicht, wenn man etwas haben will, dann greift man auch gerne mal tiefer in die Tasche. Ich habe das Messer so noch nicht gesehen. Vielleicht weiß ja ein anderer Sammler mehr und kann Licht ins dunkle bringen. Beste Grüße Jan P.S.: Das Messer besitzt auch einen Flaschenöffner oben am Messerrücken, sehr wichtig für einen passionierten Angler.“

Hallo Jan, ich habe mir heute Morgen um 6 Uhr einmal alle meine DAM-Kataloge vorgenommen, erst die 1980er, dann die 90er, dann erst die 1970er. Und ich wurde fündig: Im kleinen 1975er Katalog findet sich das „Fischmesser No. 8426“ als Neuheit. Es hat damals stolze 52,50 Euro gekostet. In den Folgejahren taucht es aber nicht mehr auf. Bei meiner Recherche in den vielen DAM-Katalogen ist mir aufgefallen, dass dieses Messer mit der großen Firmenmarke im DAM-Programm schon eine absolute Besonderheit ist, zumal fast alle anderen Modelle in der Regel Filetiermesser mit schlanker, langer Klinge sind! Beste Grüße Thomas

Ergänzungen, Anregungen und Fragen bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Die Rückseite der Solinger Klinge ist blank und ungemarkt.
Wichtiges Gimmick: Am Handschutz befindet sich ein Kapselheber zum Öffnen von Bierflaschen.
Das Fischmesser wurde mit Lederscheide ausgeliefert. Laut Katalog war die Lederschnur nicht im Lieferumfang enthalten.
Der Druckknopf ist schön verziert. Vielleicht könnte man dadurch Rückschlüsse auf den Solinger Hersteller des Messers machen.
Im 1975er DAM-Katalog findet sich dieses Fischmesser als Neuheit.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang