Späte Noris Liliput: Zwei (drei!) Versionen

359
Letztes Modell der Noris Liliput, rechts ohne obere Strebe.

Hier im Blog haben wir bereits über die erste Version der Noris Liliput aus den 1950ern und ganz frühen 1960ern berichtet.

Danach gab es eine weitere Ausführung dieser Rolle mit einer markanten kreisrunden Kante auf Front- und Rückplatte. Diese Rolle finden wir im 1963er Katalog von Noris-Shakespeare.

Kürzlich habe ich ein weiteres Exemplar dieses Modells bekommen. Da ist mir erstmals aufgefallen, dass zwei verschiedene Varianten existieren:

  • Modell mit dritter oberer Strebe, Metallkern der Spule, schwarzer Fuß
  • Modell mit fehlender oberer Strebe (um den Daumen im Wurf als Bremse benutzen zu können), Spule mit Korkkern und metallischer Fuß

Wer kennt weitere Versionen? Mail bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Ausführungen mit und ohne Korkkern der Spule.
Schwarz lackierter und unlackierter Rollenfuß.
Das letzte Modell der Liliput im Noris-Shakespeare Katalog von 1963, abgebildet die Version ohne obere Strebe.

Anmerkung vom 3. Dezember 2022:

Peter Andres schrieb per Mail: „Hallo Thomas, ich habe vor einigen Wochen in ebay auch eine Noris Liliput mit Korkkern gekauft. Bei dieser Rolle fehlt ebenfalls die obere Strebe. Weiterhin fehlen die beiden Streben und die Distanzröllchen am Fuß. Der beidseitig abgewinkelte Metallfuß ist aus einem Stück und an den beiden Seitenteilen verschraubt. Das Baujahr konnte ich nicht zuordnen. Petri Heil Peter“

Hallo Peter, es könnte sich dabei um eine Vereinfachung des Produktionsprozesses handeln. Durch diese andere Konstruktion wurden mal einfach so vier Kleinteile eingespart. Ich würde deshalb fast auf das letzte Modell dieser Rolle tippe. Beste Grüße Thomas

Bei dieser Liliput fehlen am Fuß die Streben.
Der Fuß ist offenbar breiter und wurde ohne Distanzröllchen und Streben angeschraubt.
Modell mit Korkkern und ohne obere Strebe.
Der Aufbau der Rückwand ist bei allen Rollen identisch.
Zum Vergleich: Liliput mit Fußstreben und Distanzröllchen.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang