“River Cleanup” an 10 Flüssen in 16 Ländern

322
Die Aktion “River Cleanup” will auf die zunehmende Wasserverschmutzung hinweisen und die Ufer unserer Flüsse von Müll befreien. Bild: River Cleanup

Die internationale Initiative “River Cleanup” organisiert am 21. September, dem “World Cleanup Day”, eine Serie von weltweiten Events. Bürger und Organisationen aus 16 Ländern werden sich an diesem Tag versammeln, um die Ufer von 10 größeren Flüssen in Europa zu reinigen.

Das Ziel der Organisatoren sind 20.000 Teilnehmer, um der Öffentlichkeit weltweite Umweltprobleme, vor allem die Wasserverschmutzung, bewusst zu machen.

An diesem Tag werden 350 Müllsammel-Aktionen (Clean-ups) in fast 200 Städten an 10 Flüssen in Europa stattfinden: Wolga, Schelde, Rhein, Drin, Neris, Neman, Donau, Maas, Pregel und Belaja – diese Flüsse verbinden die 16 teilnehmenden Länder.

“Über acht Milliarden Kilogramm Müll wird unkontrolliert in unseren Meeren entsorgt, 80 Prozent davon stammt aus den Flüssen. Jedes Jahr. Für uns war das der Grund, aktiv zu werden und River Cleanup zu starten“, sagt Thomas de Groote, der Gründer der Aktion.

10.000 Teilnehmer aus 59 Städten in fünf Ländern reinigten beim letzten Cleanup die Ufer des Rheins von der Quelle bis zur Mündung. 100.000 Kilo Müll wurden aufgesammelt und konnten so nicht in die Nordsee gelangen.

Die 16 teilnehmenden Länder: Belgien, Niederlande, Deutschland, Frankreich, Schweiz, Österreich, Russland, Litauen, Weißrussland, Slowakei, Serbien, Ungarn, Ukraine, Kosovo, Albanien du Griechenland.

Cleanup-Aktionen in Deutschland finden und teilnehmen: www.river-cleanup.org

-pm-

Abo Fisch&Fang