Patentierter Swim Fish

267
Der "Swim.Fish", hellblauer Kunststoffköder mit roter Maserung. Stammt er aus den 1960ern?

Sören Fietz hat uns wieder Bilder eines spannenden Kunstköders zukommen lassen. Diesmal handelt es sich um einen Kunststoff-Fisch, der seine wahrscheinliche Herkunft aus den 1960er Jahren nicht verleugnen kann.

Wir alle kennen den Sixties-Look vor allem aus den Inneneinrichtungen von damals: Die Vorliebe für ausdrucksstarke Farben, markante Maserungen bei Palisandermöbeln und innovative Materialien, die sich massenweise im Spritzgussverfahren herstellen lassen, finden wir auch bei diesem Köder wieder.

Sören schrieb per Mail: „Moin Thomas, vor einigen Monaten konnte ich einen schönen Köder sehr günstig ersteigern. Eine weitere Auktion desselben Verkäufers mit vier weiteren Exemplaren in drei anderen Farben (grau, grün und weinrot mit schwarzer Marmorierung) verpasste ich leider. Ich habe den Swim Fish genannten Köder bisher kein weiteres Mal gesehen. Es wurde eine Patentanmeldung für dieses Modell vorgenommen, denn auf einer Köderseite steht Pat. Pend. für Patent Pending (= Patent anhängig) – ob die Patentierung letztlich glückte, ist mir nicht bekannt. Der Swim Fish müsste in den 1960er Jahren entwickelt und produziert worden sein, denn die für diese Zeit typische Formgebung und Montierung sowie Begeisterung für Kunststoffe und deren zunehmender Einsatz in der Produktion sprechen m. E. dafür. Der Köder ist recht schwer, er ist innen mit Blei o. Ä. gefüllt – seine Schwimmeigenschaften müsste man eigentlich einmal genauer überprüfen, dazu aber vielleicht ein anderes Mal mehr. Ich verorte die Herkunft des Swim Fish in Skandinavien, Großbritannien oder den USA. Kennst du diesen Köder? Lieben Gruß Sören“

Hallo Sören, ich würde bei diesem Köder auf USA tippen. Ich schaue gleich morgen mal in meine amerikanischen Köderbücher, ob ich dazu was finde. Vielleicht demnächst hier mehr dazu! Liebe Grüße Thomas

Wer weiß mehr? Infos an thomas.kalweit@paulparey.de

Die Flosse zeigt eindeutig, dass für diesen Köder ein Patent angemeldet wurde. Doch was war patentwürdig? Das innovative Kunststoffmaterial?
Nur ein Pilker aus Kunststoff? Oder beeinflussen das offene Maul und der nach links oder rechts rutschende Wirbel den Lauf?
Abo Fisch&Fang