Noch mehr alte Wobbler II

181
Wobbler von Kindschi aus Ermatingen. Typisch ist die rechteckige Tauchschaufel und die rote Gummischwanzflosse, wie wir sie auch von den DAM Zuger-Wobblern kennen.

Nachdem uns Gerhard Dee im letzten Beitrag Fotos von seinen alten Holzwobblern geschickt hatte, landeten jetzt auch Fotos aus der Schweiz in meinem Postfach.

Markus Schober schrieb dazu: „Kindschi aus Ermatingen, am Schweizer Ufer des Bodensees, hat in den 1940er und 50er Jahren auch Holzwobbler geschnitzt. Typisch die rechteckige Tauchschaufel (ideal mit dem «Ges.Geschützt» Stempel) und das charakteristischen Auge. Bekannt war Kindschi für seine 1946 patentierten Glaslöffel und seine Felchen-Rollen.“

Wer hat weitere Holzköder in seiner Sammlung? Bilder an thomas.kalweit@paulparey.de

Der Schweizer Hersteller Kindschi hatte auch mehrteilige Wobbler im Programm.
Auf der quadratischen Tauchschaufel ist noch schemenhaft der Stempel "Ges.Geschützt" zu erkennen.
Abbildung aus einem alten Kindschi-Werbefaltblatt von ca. 1946/47. Bilder: Sammlung Schober
Bekannt war Kindschi vor allem für seine Glas-Löffel.
Abo Fisch&Fang