Noch eine gebläute DAM-Rolle

853

Kürzlich habe ich hier im Sammler-Blog eine gebläute DAM-Messingrolle mit Ziegenbock-Marke vorgestellt.

Jetzt bin ich auf eine fast identische Rolle gestoßen, sie ist nur minimal größer, hat einen weißen Kurbelgriff, ansonsten sieht sie nahezu identisch aus. Die besondere Bläuung ist hier noch viel besser erhalten. Ich will nicht wissen, wie viele Angler und Sammler in der Vergangenheit diese Bläuung weggeputzt haben 😉

Infos an thomas.kalweit@paulparey.de

Aus dem DAM-Katalog von 1933.
Aus dem DAM-Katalog von 1933.
Im 1933er Katalog werden bei der gebläuten 495B verchromte Spule, Stege und Fuß als Neuerungen dargestellt. Allerdings müssten alle 495er ab ca. 1925 "Sonnstrahlen" haben, wie in dieser Abbildung. In den Katalogen um 1925 gibt es eine 495A und eine 495C, aber keine B. Da es A und C damals gab, müsste es eigentlich schon vorher eine B gegeben haben...

Aktualisierung vom 31.7.2018

Peter Andres aus Grünstadt per Mail: „Hallo Thomas, in meiner Sammlung befindet sich ebenfalls so eine gebläute Rolle mit 55 mm Durchmesser. Ob die von DAM ist, kann ich nicht sagen. Markant ist der gerändelte Knarrknopf und die Punze auf dem Rollenfuß, die wie eine Sonne oder eine Blume aussieht. Die Spule und die Kurbel sind auch verchromt.“

Aktualisierung vom 6.8.2018:

Jürgen Keller aus Ulm: Hallo Thomas, habe da auch so eine „DAM-Rolle“. Ob die wirklich mal  gebläut war, weiss ich nicht, aber Spule, Fuß und Kurbel sind verchromt und das Gegengewicht der Kurbel hat die Rädelung wie im 1933er Katalog.

Abo Fisch&Fang