Neues von der Barsch-Rolle

917


Neues von der Barsch-Rolle

05.05.2015 10:54 von Thomas Kalweit

Neues von der Barsch-Rolle

Die Reußrolle von Wilhelm Barsch, abgebildet in der vierten Ausgabe des berühmten „Heintz“.

Kürzlich habe ich von der Barsch-Rolle berichtet. Jetzt schrieb mir Markus Schober, der Besitzer der seltenen Rolle aus der Schweiz:

 

„Ein Freund hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass meine Rolle in der vierten Auflage vom Dr. Heintz beschrieben ist. (S. 14/15) Allenfalls kannst Du ja einen Scan machen? Ich habe nur die erste und dritte Auflage.Der Willhelm Barsch ist übrigens auch der Erfinder des „Wunderfischli“, das auch 1917 patentiert wurde.“

 

In der vierten Auflage von Karl Heintz, Der Angelsport im Süßwasser, von 1920 heißt es zur Rolle: „Die A.-G. für technische Neuigkeiten in Emmenbrücke-Luzern hat in jüngster Zeit eine Rolle im Nottinghamstil unter dem Namen ‚Reußrolle‘ in den Verkehr gebracht, die zweifellos große Vorzüge hat. Sie besteht zur einen Hälfte aus Holz, zur anderen aus Aluminium und ist daher verhältnismäßig leicht. Auf der einen Seite ist auf einer drehbaren Scheibe eine Skala angebracht. Steht der Zeiger auf 0, dann hat man vollkommenen Freilauf. Je weiter man die Scheibe dreht, desto mehr tritt lautlose Hemmung ein.“ Heintz macht noch weitere Angaben zur Rolle, die man in der vierten Auflage nachlesen kann.

Abo Fisch&Fang