Impressionen von der 12. EWF

1045


Großer Andrang bei den Bindeprofis. Bilder: Benny Dittmann
Großer Andrang bei den Bindeprofis. Bilder: Benny Dittmann
Alles voll im Blick beim Fliegenbinden.
Alles voll im Blick beim Fliegenbinden.
Fliegenrute, Weißbier, EWF.
Die perfekte Kombination: Fliegenrute, Weißbier, EWF.
Stockenten-Fliege von Eddy Zauner.
Stockenten-Fliege von Eddy Zauner.

Weiß-blaues Frühlingswetter, stilvolles Ambiente, entspannte Besucher und dutzende Größen der internationalen Fliegenfischer-Szene – genau das ist seit vielen Jahren das Erfolgsrezept der Internationalen Erlebniswelt Fliegenfischen.

Fliegenfischen im Kleid: Glenda Powell aus Irland am Wurfpool.

Auch in diesem Jahr traf sich am 1. und 2. April die Fliegenfischerwelt wieder im Veranstaltungsforum rund um das Kloster in Fürstenfeldbruck, um sich in gewohnt lockerer Atmosphäre auf die kommende Saison einzustimmen.

Einige Besucherstimmen:

Geniale Idee: Massenweise Fliegenschnüre zum Austesten.

„Wir kommen nun schon das 6. Jahr in Folge zur EWF. Jedes Mal ein ganz besonderer Tag, man trifft Freunde und kann den Profis über die Schulter oder den Bindestock schauen. Mittlerweile ist die EWF ein fester Bestandteil unserer Fliegenfischer-Saison geworden.“ (Franz Peter und Kollegen, Stuttgart)

„Wir kommen jedes Jahr aus Thüringen zur EWF. 6 Uhr früh geht’s los, weit nach 22 Uhr sind wir wieder zu Hause. Immer wieder ein schöner Tag mit Gleichgesinnten, jeder Menge Inspiration und natürlich auch ein paar Mitbringseln.“ (Marcus F., Suhl)

Inspirierende Angebote in historischem Ambiente.

„Durch ein paar Angelkollegen bin ich in diesem Jahr das erste Mal auf der EWF und ich bin wirklich begeistert von dieser Messe, denn bisher kenne ich Angelmessen nur aus großen Hallen. Das Gelände hier wirkt aber wie ein Museum. Einfach toll. Auch die Profis sind allesamt sehr nett und beantworten sogar Fragen. Besonders die Wurfvorführungen haben mir gefallen.“ (Karlheinz S., Hanau)

-bd-

Abo Fisch&Fang