ANZEIGE

Holzrolle von Noris

884
Für Norisrollen typische kreuzförmige Rückwandhalterung aus einem Stück, links aus Edelstahl, rechts aus Alu.

Vor wenigen Tagen konnte ich diese „Nottingham-Holzrolle No. 208“ von Noris (Durchmesser 85mm) über Ebay ersteigern.

Im Noris-Katalog von 1934 wird sie wie folgt beschrieben: „Trommel und Rückwand aus Bußbaumholz, kräftiges Aluminiumkreuz und Rollenfuß aus einem Stück gefertigt, abstellbare Knarre, mittels Schraube auseinandernehmbar.“

Rückwandhalterung und Fuß aus einem Stück sind meines Wissens bei Holzrollen nur bei diesem Modell zu finden. Auch ist das Material Aluminium äußerst ungewöhnlich, fast immer wurde bei Holzrollen Messing verarbeitet, manchmal auch Eisen/Stahl. Diese beiden Faktoren machen eine Zuordnung schon möglich, auch die bei Noris-Rollen aus den 1930ern häufig vorkommenden weißen Griffknäufe.

Ganz typisch ist aber die Form des Kreuzes auf der Rückseite, dass wir noch genauso bei anderen Norismodellen finden können. Etwa bei der Weitwurfrolle „Noris“ No. 210 aus dem Jahr 1925 mit Alurückwand, sie besitzt ein identisches Alukreuz mit den kreisrunden Enden für die Schrauben.

Gemarkt ist diese Noris-Holzrolle leider nicht. Denn bei Noris saß die Marke auf der Rückwand, das ist bei einer Holzrolle nicht möglich. Viele Sammler scheinen hier unsicher zu sein und vor solchen ungemarkten, jedoch eindeutigen Rollen zurückzuschrecken. Das ist schade, denn diese Holzrollen sind nie gemarkt.

Link-Tipp: Ähnliche Noris-Holzrollen zum Vergleich…

Fragen, Infos und Anregungen bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Spule aus Nußbaum, dazu weiße Griffknäufe.
Craquelée vom Feinsten: Die Knäufe können ihr Alter von 90 Jahren kaum verbergen.
Auch die Form der Füße ist bei den beiden Noris-Rollen nahezu identisch.
Die No. 208 mit kräftigem Aluminiumkreuz und Rollenfuß aus einem Stück im Noris-Katalog von 1934.
Ein vergleichbares Rollenmodell im Noris-Katalog von 1925, nur mit Alu- und nicht mit Holzrückwand.
Zum Vergleich: Eine weitere Noris-Holzrolle aus der Sammlung Gerhard Dee.
Auch die Front ist identisch. Hier die ebenfalls bei Noris vorkommenden marmorierten Griffknäufe.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang