Gebratene Hechtfilets mit Rübenmus

1338


Hechtfilets

11/1999

Gebratene Hechtfilets mit Rübenmus? Sie sollten es probieren!

By Jürgen Lorenz

Zutaten

800 Gramm Hechtfilets

800 Gramm geschälte Steckrübe

300 Gramm geschälte Kartoffeln

250 Gramm Möhren

zwei Äpfel

zwei Zwiebeln

200 Gramm Schalotten

Saft von zwei Zitronen

ein Bund glatte Petersilie

60 Gramm Würfel von durchwachsenem Speck

ein EL gekörnte Gemüsebrühe

vier EL Butterschmalz

3/4 TL Kümmel Salz Pfeffer Zucker Mehl.

Zubereitung

Die enthäuteten Filets kalt spülen und mit Zitronensaft säuern. Steckrübe in zirka ein Zentimeter dicke Scheiben, dann in Streifen, anschließend in Würfel schneiden. Kartoffeln würfeln. Die geputzten und gewaschenen Möhren in Scheiben schneiden. Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und würfeln. Die gepellten Zwiebeln achteln, Schalotten pellen und fein würfeln.

Die Petersilie spülen, trocken schwenken, auf Küchenkrepp ablegen. 3/4 Liter Wasser mit Gemüsebrühe, einem knappen TL Salz, Kümmel und einem TL Zucker aufsetzen. Alles Gemüse bis auf die Schalotten zugeben sowie zirka 25 Minuten knapp gar kochen lassen. Dann Gemüse und Brühe trennen.

Butterschmalz in Pfanne erhitzen. Speckwürfel zugeben und ausbraten. Speck entnehmen. Filets trocken tupfen, salzen, pfeffern, in Mehl wälzen und in das heiße Fett der Pfanne legen. Ohne Deckel je Seite zirka sechs Minuten gar bräunen. Pfanne dabei wiederholt vor- und zurückrütteln. Gemüse im Mixer pürieren.

Filets der Pfanne entnehmen. Petersilienblätter von den Stengeln zupfen und grob hacken. Jetzt die Schalotten in die Pfanne geben sowie zirka fünf Minuten glasig anschwitzen. Dann den ausgebratenen Speck und 2/3 der Petersilie zugeben, zwei Minuten bei mäßiger Hitze weiterbraten. Rübenmus gegebenenfalls mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Speck-Schalotten zum Rübenmus reichen. Restliche Petersilie über Filets und Mus verteilen.

Foto: Jürgen Lorenz

Abo Fisch&Fang