Gefüllter Karpfen aus dem Backofen

4399


Karpfen

12/1999

Weihnachtskarpfen gefällig? Hier ist er! Der gefüllte Karpfen aus dem Backofen zählt zu den Lieblingsgerichten. Wirklich etwas Besonderes.

By Jürgen Lorenz

Zutaten

Saft einer Zitrone

4 Eier

4 mittelgroße Zwiebeln

je ein Bund Estragon und Petersilie

500 g Tomaten

Streifen von 40 g durchwachsenem Speck

100 g Butter

5 EL Öl

Salz

Zucker

Pfeffer weiß.

Zubereitung

Den ausgenommenen, gesäuberten Karpfen kalt spülen und abtropfen lassen. Flossen stutzen. Innen mit Zitronensaft benetzt, 15 Minuten stehen lassen. Tomaten und Kräuter spülen. Kräuter von Stengeln befreien, dann grob hacken. Tomaten und zwei der gepellten Zwiebeln in Scheiben schneiden. Zwei Zwiebeln fein würfeln. Die Eier mit drei bis vier EL Estragonblättern und vier EL Petersilie sowie etwas Salz und Pfeffer verrühren.

Zwiebelwürfel in zirka 30 Gramm Butter anschwitzen. Kräuter zugeben und unter Rühren stocken lassen. Öl und 50 Gramm Butter auf Bratblech oder in Bräter geben. Backofen bei 250 Grad vorheizen. Karpfen mit Küchenkrepp abtupfen und auf beiden Seiten dreimal quer zirka fünf Millimeter tief einschneiden. Fisch außen und innen salzen sowie pfeffern. Kräuter in Bauchhöhle füllen.

Karpfen auf das Bratblech legen. Speckstreifen und einige Butterflocken auf den Fisch geben. Zwiebel- und Tomatenscheiben sowie etwas Estragon um den Karpfen verteilen, das Gemüse leicht salzen und pfeffern. Zwei EL Zitronensaft sowie einen knappen TL Zucker in 1 1/2 Tassen heißem Wasser verrühren und zum Gemüse geben. Bei 200 Grad zirka 25 bis 30 Minuten garen.

Den Garsud abschmecken und nicht angedickt mit dem Gemüse zu Fisch und Salzkartoffeln servieren. Mit Zitronenspalten und Kräutern garnieren.

Foto: Jürgen Lorenz

Abo Fisch&Fang