Die Trolitul-Pose von DAM

283
Unten rechts: Der Trolitul-Schwimmer im DAM-Katalog von 1961.

In alten DAM-Katalogen aus der frühen Nachkriegszeit tauchen immer Trolitul-Schwimmer auf. Als Posen-Sammler habe ich mich schon immer gefragt, was es mit dem seltsamen Namen auf sich hat.

Jetzt bin ich durch Zufall drauf gestoßen: Trolitul war bis ungefähr 1961 der Markenname der Dynamit Nobel AG im rheinischen Troisdorf für Polystyrol. Expandiertes Polystrol ist heute besser als Styropor bekannt, extrudiertes Polystyrol wird als allgemein als Schaumstoff bezeichnet.

Trolitul war damals – in Zeiten als Kork, Zelluloid oder Federkiele im Posenbau üblich waren – ein Hightech-Material, mit dem DAM gerne geworben hat. Übrigens: Das „Tro“ im Namen steht für Troisdorf.

Wer hat einen DAM-Trolitul-Schwimmer in der Sammlung? Bilder an thomas.kalweit@paulparey.de

Nummer 1121: Der Trolitul-Schwimmer von DAM im 1958er Katalog.
Abo Fisch&Fang