DAM „Berlin“ mit roten Griffen

1063
Zum Vergleich: Die roten Griffe an einer DAM Berlin.
Zum Vergleich: Die roten Griffe an einer DAM Berlin.

Vor einiger Zeit habe ich hier im Blog über ungewöhnliche Ausführungen der DAM-Rolle „Berlin“ berichtet.

Jetzt bin ich auf eine in Berlin gebaute Variante mit roten Kurbelgriffen gestoßen. Die Griffe sind so professionell gefertigt und höchstwahrscheinlich nicht nachträglich angefertigt worden.

Die „Berlin“ mit der Nummer 5000 hat einen Durchmesser von 85 mm. Sie wurde ab der Vorkriegszeit bis etwa 1960 produziert. Die einzelnen Perioden der Produktion unterscheiden sich durch kleine Abweichungen. Die ältesten Modelle sind besonders aufwändig gefertigt. Die Spule hat hier eine massiven, sanduhrförmigen Metallkern, einen massiven Alufuß mit der Marke „Made in Germany“ und schlanke, fein gedrechselte Griffe. Die Schnurfassung der Spule ist besonders groß. Frühe Nachkriegsmodelle haben nur einen einfachen Fuß aus gebogenem Blech aus Alu oder Messing. Es gibt sehr viele Varianten, sogar komplett ungemarkte Modelle.

Wer weiß mehr über die Berlin? Infos an thomas.kalweit@paulparey.de

Verschiedene Ausführungen der DAM "Berlin".
Verschiedene Ausführungen der DAM "Berlin".
Besonders aufwändiger Typ mit gedrehtem Kern und schlanken, "Oboen"-förmig gedrechselten Griffen.
Besonders aufwändiger Typ mit gedrehtem Kern und schlanken, "Oboen"-förmig gedrechselten Griffen.
Abo Fisch&Fang