ANZEIGE

Alte englische Köder

236
Oben ein Wire Phantom von Allcock, unten zwei Geen's Spiral Minnows. Diese englischen Köder wurden seinerzeit auch von deutschen Firmen angeboten.
Oben ein Wire Phantom von Allcock, unten zwei Geen's Spiral Minnows. Diese englischen Köder wurden seinerzeit auch von deutschen Firmen angeboten.

Jürgen Keller schickte uns Fotos seiner neuesten Fundstücke. Drei uralte englische Kunstköder!

Er schrieb dazu: „Hallo Thomas, ich habe drei englische Köder bekommen. Die beiden Spiralspinner (Spiralbait) habe ich im Stork-Katalog von 1900 gefunden, nur den wunderschönen Devon mit der Netzstruktur, gemarkt mit Patent, habe ich noch nicht zuordnen können. Der Körper ist 5cm lang, Gesamtlänge 7cm. Der ist aber mit Sicherheit genauso alt wie die anderen beiden. Gruß Jürgen“

Hallo Jürgen, ein toller Fund. Bei den Spiralködern handelt es sich im Geen’s Spiral Minnow von 1890, den wir auch schon einmal hier im Blog hatten. Bei dem Devon mit dem Netzstrumpf aus Messing handelt es sich um einen „Wire Phantom“ von Allcock aus dem Jahr 1897. Es gab ihn in silberner und goldener Farbe. Ursprünglich hatte dieser Köder links und rechts noch zwei Drahtseitenarme mit Drilling. Die Geen’s-Köder wurden übrigens auch von Allcock vertrieben. Über diese damals weltgrößte Angelgerätefirma gelangten sie wohl auch nach Deutschland und in die Kataloge unserer großen Hersteller. Beste Grüße Thomas

Infos, Fragen und Anregungen bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

"Geen's Patent" ist auf den beiden Ködern eingeprägt.
"Geen's Patent" ist auf den beiden Ködern eingeprägt. Leider fehlt die Hakenflucht.
Der goldene "Wire Phantom" ist mit "Patent" gemarkt.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang