Wickelbrettchen-Bibel (II)

229
Wickelbrettchen mit alten Posen. Das dunkle Brettchen links mit der Aufschrit "Shots & Caps" (Schrote und Posenringe) wurde um 1900 von der englischen Firma Allcock in Redditch hergestellt.

Vor ein paar Tagen habe ich hier im Blog über ein neues Wickelbrettchen-Buch aus England berichtet.

Auf diesen Beitrag hat sich jetzt Peter Andres gemeldet. Er schrieb per Mail: „Hallo Thomas, zu dem Thema Wickelbrettchen kann ich auch noch einige Bilder beitragen. Selbstgebaute Brettchen aus Zigarrenkisten mit alten Schwimmern oder vermutlich selbstgebaute Brettchen mit alten selbstgebauten Schwimmern. Sehr schön finde ich die Kombination aus Wickelbrettchen und Schubfach für Zubehör, wie Haken, Bleie und Ösen für Schwimmer. Die beiden Teile habe ich von einem Schotten erhalten, der bei uns im Ort wohnt. Die stammen von seinem Großvater. Petri Heil Peter Andres“

Infos, Fragen und Anregungen bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Diese Brettchen, schon mit Montagen mit monofiler Schnur bestückt, stammen aus den 1940er/50er Jahren.
Diese selbstgebauten Brettchen aus Zigarrenschachteln gehören den Korkposen nach in die 1960er/70er Jahre. Man soll aber Wickelbrettchen nie nach ihren Posen datieren, sie wurden oft Jahrzehnte verwendet und sind in der Regel älter als ihre Schwimmer.
Zwei Wickelbrettchen von Allcock & Co. Redditch aus der Zeit 1900-1910. Man beachte die Aufwickler aus Bein. Das rechte Modell ist aus Rosewood/Palisander, das linke müsste aus Buche sein. Es könnte aber auch aus edlem Buchsbaum bestehen.
Im Schubfach konnten Schrote, Posenringe und Haken aufbewahrt werden. Brettchen mit vier Unterteilungen sind älter einzuordnen als solche mit drei Fächern.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang