Ungleiche Zwillinge

643
Links die Rousek Stabil Rekord, rechts die angebliche Riemann-Rolle aus Chemnitz.

Kürzlich habe ich hier im Sammlerblog über die Ähnlichkeit der rätselhaften Riemann-Stationärrolle mit der tschechischen Rousek Stabil Record berichtet.

Jetzt habe ich beide Rollen einmal genau nebeneinander fotografiert. Und ich muss sagen: Es gibt enorme Ähnlichkeiten, aber auch riesige Unterschiede. Der Rollenkörper mit Fuß ist nahezu identisch. Der Mechanismus des Bügel beispielsweise ist aber stark unterschiedlich. Es wurde hier auf jeden Fall abgekupfert, oder es wurden sogar Rollenteile gleicher Herstellung für beide Modelle verwendet. Möglicherweise hat Riemann die gegossenen Rollengehäuse aus Tschechien bezogen.

Der tschechische Angelgeräte-Hersteller Rousek war damals sozusagen bekannt fürs „Abkupfern“, so hat er beispielsweise einen 1:1 Nachbau der Hardy Altex in der Vorkriegszeit produziert. Die Firma Rousek aus Žďár nad Sázavou (Stadt Saar in Mähren) baute seit 1931 mit über 100 Angestellten Angelgeräte. Von 1939 bis 45 wurde sie von den deutschen Besatzern gezwungen, Kriegsgerät herzustellen. Ab 1946 wurde wieder mit 255 Mitarbeitern Angelgerät auch für den Export gebaut. Aus dieser Zeit (ca. 1946-48) stammt auch die Stabil Record, etwa zeitgleich wurde wahrscheinlich auch die Riemann-Rolle in Chemnitz gebaut, wahrscheinlich als Einzelstück oder in sehr kleiner Stückzahl. 1950 wurde Rousek mit der kommunistischen Verstaatlichung in Tokoz umbenannt.

Wer weiß mehr über diese Rollen? Infos an thomas.kalweit@paulparey.de

Bei der Riemann-Rolle besonders ausgetüftelt: Die Justierung des Bügels. Erkennt man da den Hersteller von Fahrrad-Zubehör?
Die fein gedrehten Kurbeln ähneln sich sehr stark.
Die charakteristisch geformten Rollenkörper sind identisch.
Abo Fisch&Fang