ANZEIGE

Turnierspule für die Quick Standard (II)

1067
Eine weitere Castingspule für die Quick Standard. Für diese überlappende Spule musste auch der Spulentopf modifiziert werden.

Vor wenigen Tagen haben wir hier im Sammlerblog den Nachbau einer Turnierspule für die DAM Quick Standard vorgestellt.

Auf diesen Beitrag hat sich jetzt Gerhard Dee gemeldet. Er schrieb uns per Mail: „Hallo Thomas, hier sind noch einige Bilder von einer anderen DAM Quick Standard mit Turnierspule. Diese Spule wurde aber nicht von DAM angeboten. Hier hat sich ein Turnierwerfer und Bastler auf Basis der Quick Standard ein Turniergerät nach eigenen Vorstellungen gebaut. Weil die Spule einen großen Durchmesser von 8 cm hat und deshalb den Spulentopf überlappt, musste auch dieser aufwändig modifiziert und angepasst werden. Als Schnurfänger wurde ein simpler Metallhaken angeschraubt. Dieser konnte aber bei Bedarf recht einfach gegen etwas Anderes ausgetauscht werden. Herzliche Grüße, Gerhard“

Infos, Fragen und Anregungen bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Die Ansicht von der gegenüberliegenden Seite.
Die Spule ist vorne tief ausgehöhlt, damit die Bremsmutter aufgeschraubt werden konnte. Beim Rollenbody handelt es sich um das seltene Modell 1950/51, bei dem Rücklaufsperre und Kurbelachse noch nicht mit einem Steg verbunden worden sind.
Als Schnurfänger diente ein einfacher Stahlhaken, der per Hand umgelegt werden musste.
Der Spulentopf ist anscheinend eine komplette Neuanfertigung.
Die Spule von oben.
Die Spule von unten.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang