ANZEIGE

Traumschleie aus Dänemark

2528


Bild: Peter Hansen
Grüner Wühler mit Wampe: Peter Hansen präsentiert seine Traumschleie von 4,45 Kilo Gewicht.

Der dänische Browning-Testangler Peter Hansen konnte in einem kleinen See eine kapitale Schleie von fast 9 Pfund über den Kescher führen.

Die dänische Schleie knackte deutlich die 60-Zentimeter-Marke.

Peter Hansen berichtet: „Ich befischte in diesem Jahr schon öfters einen 400 mal 600 Meter großen See, der einen relativ schwachen Fischbestand aufweist. Ich habe mein Jagdrevier dort an einer dicht bewachsenen Stelle mit Wassertiefen um zwei bis vier Meter ausgewählt. Wie immer setze ich dabei auf mein leichtes Karpfen-Setup für Großbrassen und Schleien:

  • Drei „Hot Rod Browning Commercial“-Karpfenruten mit „Quantum Crypton Heat 840“-Rollen
  • 50 Gramm Method-Feederkörbe, 8-10 Zentimeter Vorfachlänge, 10 Millimeter „Hybrid Magic Marbles“-Boilies in der Geschmacksrichtung Tutti Frutti.
  • Grundfutter: „Browning Big Fish“ und „Browning Halibut BBQ“, Mais sowie 4-Millimeter-Pellets

Nach sieben oder acht warmen Sommernächten im Juni hatte ich mehrere Schleien gefangen, die größte wog dabei immerhin schon 3,55 Kilo. An dem Morgen, an dem ich diesen tollen Fisch landen konnte, sah ich ein noch deutlich größeres Exemplar am Futterplatz. Ich wusste, dass ich es schon in der nächsten Nacht erneut versuchen sollte. Und es klappte: Gegen 5:30 Uhr hakte ich einen schweren Fisch und ich konnte spüren, dass dieser außergewöhnlich kampfstark war. Den Fisch konnte ich letztlich glücklich landen, und er entpuppte sich als meine Traumschleie von 4,45 Kilo Gewicht und 60 Zentimetern Länge. Mein Erfolgsrezept: Am Tag arbeiten und in der Nacht angeln!“

Peter Hansen, Browning Dänemark

Bilder: Peter Hansen

-pm-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang