Rettet die Weidatalsperre

804


Bild: Chris Hosenfelder
Die Weidatalsperre, ein Juwel im Thüringer Schiefergebirge, soll saniert oder komplett zurückgebaut werden. Bild: Chris Hosenfelder

Chris Hosenfelder hat eine Online-Petition zur Rettung der Weidatalsperre in Ostthüringen gestartet.

Weil eine Sanierung der Talsperre notwendig wird, ist es fraglich, ob diese saniert oder ein kompletter Rückbau durchgeführt wird. „Kostenpunkt der Sanierung mit Weiterbetrieb für die nächsten 80 Jahre liegt bei 55 Millionen Euro, ein Rückbau würde mit 43,5 Million Euro zu Buche schlagen. Ein Rückbau sieht auf den ersten Blick billiger aus“, erklärt Chris Hosenfelder. „Aber die Kosten für einen Weiterbetrieb müssten ja nicht sofort gezahlt werden. Außerdem zahlt mein Angelverein auch eine Pacht, wodurch wieder Einnahmen entstehen. Außerdem werden da die Kosten durch Hochwasser vergessen, denn diese Talsperre dient dem Hochwasserschutz und der Niedrigwasseraufhöhung. 2013 hatten wir hier Hochwasser, ohne diese Talsperre wären Millionenschäden entstanden. Aber nicht nur der Hochwasserschutz ist ein Argument, denn die Weidatalsperre ist ein wunderschönes und artenreiches Biotop. Es wird von so vielen Menschen genutzt, Angler, Fahrradfahrer und Wanderer. Der Rückbau noch keine beschlossene Sache. Wir haben deshalb eine Unterschriftensammlung gestartet. Wir möchten uns dieses Juwel erhalten!“ führt Chris Hosenfelder weiter aus.

Online-Petition…

Abo Fisch&Fang