Posen-Schönheiten aus Holland II

275

Vor einiger Zeit habe ich hier im Blog ausführlich über Posen-Schönheiten aus Holland berichtet. In den 1970er und frühen 80er Jahren fischte man europaweit mit besonders langen und schlanken Schwimmern auf Brassen.

Die Hebebisse damals müssen unglaublich eindrucksvoll und dramatisch gewesen sein. Mit so einer extrem fragilen Antennenpose macht Stippen gleich doppelt Spaß! Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie speziell erdachtes Angelgerät die Freude am Hobby vervielfachen kann. Ich muss unbedingt in diesem Frühjahr auch mal wieder so einen an die 40 Zentimeter langen „Brassenheber“ testen…

Auch in Deutschland drängten die schlanken Antennenposen aus den Niederlanden und Frankreich auch den Markt. So hatte etwa Cormoran 1979 einige Modelle im Programm, Balzer 1981 eine ganze Menge Fertigangeln mit schlanken Schwimmern.

Wer hat weitere Infos zu diesen Posenmodellen!? thomas.kalweit@paulparey.de

Wickelbrettchen mit den fragilen Posen wurden von den Niederländern in speziellen Holzkisten aufbewahrt.
Die extrem sensiblen "Spionageschwimmerchen" stiegen beim zartesten Brassenbiss hoch aus dem Wasser.
Die extrem sensiblen "Spionageschwimmerchen" stiegen beim zartesten Brassenbiss hoch aus dem Wasser.
Aus dem Balzer-Katalog von 1981.
Aus dem Balzer-Katalog von 1981.
Abo Fisch&Fang