ANZEIGE

Österreich: Was gibt es Neues im Elritzenprojekt?

216
Elritzenprojekt
Den direkten Link zum Zoom-Vortrag finden Sie unten im Beitrag. Bild: NHM Wien, Projektteam/ÖKF

Im Oktober 2022 ist das österreichweite Projekt „Biodiversität der Elritzen“ zur Erforschung der Kelinfischart gestartet.

Das Naturhistorische Museum Wien gewinnt hat gemeinsam mit den Anglern Genproben gesammelt, um neue wissenschaftliche Erkenntnisse über die Verbreitung und Vielfalt der Elritzen in Österreich zu erlangen. Kernfrage ist, ob in Österreich noch unbekannte Unterarten dieser Kleinfischart vorkommen.

In den ersten eineinhalb Jahren des Projektes „Kleine Fisch ganz groß – Biodiversität der Elritzen in Österreich“ wurden 174 Flossenstücke, 91 Tupfer mit Fischschleim und 84 ganze Fische gesammelt und zu Analyse an das Naturhistorische Museum Wien geschickt.

Was zeigen die ersten Ergebnisse und welche Schlüsse lassen sich daraus ziehen? Nehmen Sie dazu morgen am Online-Vortrag teil, am Donnerstag, den 25. April 2024, um 18 Uhr via Zoom.

-Pressemitteilung ÖKF-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang