ANZEIGE

Noch ein Rollen-Dinosaurier

804
Alte englische Holzrolle mit Slater-Aushebemechanismus, leider fehlt ein Horn-Griff.

Am vergangenen Wochenende bin ich auf dem Garagenflohmarkt von Dietmar Kubisch in Lütgendortmund in einer Wühlkiste auf eine kleine und ziemlich schäbige Holzrolle gestoßen.

Ein Griff fehlte, der Schelllack hatte sich weitestgehend vom Holz abgelöst, die Messingteile waren braun verkrustet, niemand wollte sie haben. Der Slater-Aushebemechanismus deutete aber auf eine einstmals hochwertige Rolle hin und für 5 Euro habe ich dann zugegriffen, obwohl sie in dem Zustand eigentlich wertlos ist. Aber auch die nachträglich angebrachte Schnurführung fand ich durchaus interessant.

Daheim angekommen habe ich die Messingteile mit Rostlöser eingeweicht und mit einer alten Zahnbürste von der Kruste befreit. Mehr aus Spaß habe ich mir danach eine Lupe genommen, um einmal zu schauen, ob nicht doch eine Ziege oder ein Storch zu finden ist ? Als Sammler lebt man von der Hoffnung. Mit Erstaunen entdeckte ich im Schatten des einzig verbliebenen Knebels eine Markung: S. Thomas & Sons Redditch.

Eine Google-Suche ergab so einiges über die Firma, aber kaum etwas über ihr Angelgerät. Die Firma Samuel Thomas & Sons wurde 1833 als Nadel- und Angelhaken-Hersteller in Redditch, England, gegründet. Die große Fabrik hat eine interessante Geschichte. 1889 heiratete nämlich der französische Angelgerätehändler Henri Guillaume mit viel Geld in die Familie Thomas ein und erweiterte offenbar das Angebot über Nadeln und Haken hinaus. Denn 1901 wurde Guillaume in Redditch als Fahrradhersteller geführt. Aber schon 1910 zog er mit seiner Frau zurück nach Belgien. Die Firma Thomas & Sons hat noch bis 1973 bestanden.

Ich gehe davon aus, dass Thomas & Son diese Rolle von einem anderen Hersteller zugekauft und dann unter eigener Marke vertrieben hat. Damals eine sehr häufige Praxis. Redditch war ja seinerzeit die Angelgeräte-Metropole der Welt mit zahlreichen Herstellern: Allcock, Milward, Bartleet… all diese Weltfirmen saßen im gleichen Ort.

Meine Rolle scheint ziemlich selten zu sein. Ich habe sie nur einmal in einer besseren Ausführung mit Klicker im Netz finden können…

Infos, Fragen und Anregungen bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Auch die rückseitige Halterung ist mit ihrer Taillierung sehr hübsch gestaltet.
Direkt neben dem Knebel ist nach der Reinigung eine Firmenpunze zu erkennen.
S. Thomas & Sons Redditch
Die Schnurführung wurde anscheinend erst nachträglich angelötet.
Im Kern der Spule befindet sich eine große Messing- Plombe, wahrscheinlich damit das Holz auf dem Messingkern nicht verrutscht.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang