ANZEIGE

Deutsche Nordseeküste feiert den Matjes

1696
Delikatesse: Matjesbrötchen im Glückstädter Hafen. Bild: GDM

Ab sofort ist im Norden wieder Matjeszeit! Wer mitschlemmen möchte, reist am besten entlang der Deutschen Fisch-Genuss-Route. Glückstadt, Bremen und Bremerhaven bieten dem jungen Hering den gebührenden Rahmen.

Die Fisch-Genuss-Route, Deutschlands Qualitäts-Reiseroute rund um das Thema Fischgenuss, verbindet norddeutsche Fischstandorte und -themen. Glückstadt ist seit jeher das Zentrum der Heringsfischerei und läutet mit den „Glückstädter Matjeswochen“ traditionell die Matjessaison ein. Dieses Jahr findet das Fest vom 8.-11. Juni statt und bildet ein Highlight auf der Fisch-Genuss-Route. Bremen schließt sich am 17. Juni im ‚Museumshaven Vegesack‘ mit dem „Matjestag“ an. Das ehemalige Hafenstädtchen beheimatete im 19. Jahrhundert die größte Heringsfischerei-Gesellschaft Europas und damit noch bis vor 70 Jahren eine der größten Heringsloggerflotten. Auch im Juli geht es weiter: vom 7. bis 9. Juli huldigt Bremerhaven dem Hering und lädt zum „Hafenspektakel & Bremerhavener Matjestage“ ein. Als Fischfan sind die Orte und Häfen entlang der Nordseeküste und Elbe zur Matjeszeit ein echtes Erlebnis und lassen sich mit dem Fahrrad, Camper und Boot aktiv erleben.

Glückstädter Matjeswochen – das Original

Seit 1968 wird in Glückstadt der traditionelle Anbiss mit regionaler Prominenz zelebriert. Und so bietet die Küstenstadt vom 8. bis 11. Juni 2023 auf ihrer Matjesmeile zahlreiche Attraktionen rund um den berühmten Fisch. Der Start in die neue Matjessaison wird mit Künstlern, Bands, der Open-Ship-Meile, Flohmarkt, Kunsthandwerk und vielen Aktionen für Jung und Alt gefeiert. Matjes oder Hering – was ist eigentlich der Unterschied? Jeder Matjes ist ein Hering. Umgekehrt gilt das aber nicht: Nur der junge Hering wird durch die Zugabe von Salz und einer speziellen Reifung zum Matjes. Glückstadt ist deutschlandweit die einzige Stadt, in der Matjes noch nach alter Tradition hergestellt wird – nicht umsonst wurde der Original Glückstädter Matjes mit dem europäischen Schutzsiegel g.g.A. (geschützte geografische Angabe) ausgezeichnet.

Vegesacker Matjestag

Im Bremer ‚Kutter- und Museumhaven Vegesack‘ wird die Matjessaison am 17. Juni mit einem bunten Rahmenprogramm rund um den süß-salzigen Hering eröffnet. Ab 10 Uhr legen hier traditionell die ersten Fässer mit dem neuen Matjes auf einer Barkasse an und werden über die Maritime Meile gerollt. In Begleitung des ‚Seemannschor Vegesack‘ und historisch gekleideten Matjesfischern bietet sich ein Schauspiel der besonderen Art. Stummfilme mit Musikalischer Untermalung bieten ‚Am Utkiek‘, am Fähranleger neben dem Museumshaven einen ganz besonderen Einblick in die Historie des Heringsfangs, Start ist hier am Samstag um 12 Uhr.

Bremerhavener Matjestage

Wer nicht genug bekommen kann von der leckeren Meeresdelikatesse und dem Schauspiel um die Matjesfischerei, kann im Juli in Bremerhaven weiterfeiern. Am Wochenende vom 7. bis 9. Juli 2023 gibt es dort auf dem Kai Kunst, Handwerk und jede Menge holländisches Flair: Am holländischen Matjeskarren wird der „Nieuwe Haring“ fachgerecht von Hand filetiert. Seinen Namen hat der Matjes übrigens vom holländischen Wort „Meisjes“ (Mädchen), denn der Matjes wird auch als „jungfräulicher Hering“ bezeichnet.

-Pressemitteilung RSTourismus-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang